Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Metaphern in der Psychologie - eine Skizze

Role of metaphors in psychology
[Zeitschriftenartikel]

Schmitt, Rudolf

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-28266

Weitere Angaben:
Abstract Die Rolle von Metaphern in der Psychologie wird erörtert. Es wird betont, dass es ebenso falsch ist zu sagen, dass das Phänomen der Metapher in der Psychologie nicht vorkommt, wie es falsch ist zu sagen, dass das Phänomen der Metapher im alltäglichen Denken und Sprechen in Geschichte und Gegenwart nicht nur der deutschsprachigen Psychologie angemessen behandelt worden ist. Der wichtigste Anstoß, sich dem Phänomen wieder zu nähern, kommt von außen: Die kognitive Linguistik von G. Lakoff und M. Johnson hat in verschiedenen Teilbereichen der Psychologie interessante Folgestudien angeregt.
Thesaurusschlagwörter psychology; metaphor; psycholinguistics
Klassifikation Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Psychologie; Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Linguistik
Freie Schlagwörter 2720 Linguistics & Language & Speech; 2720 Sprache und Sprechen; Psychologische Theorien; Psychological Theories; Psychology; Metaphor; Psycholinguistics; 1320 overview; research on metaphors in German psychology, input of cognitive linguistics, historical development & current situation
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 3-15
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 9 (2001) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top