Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Baker's Dozen: Schlüsselnationen können und müssen zusammenarbeiten, um weiteren gefährlichen Klimawandel abzuwenden

[Zeitschriftenartikel]

Oleson, Kirsten; Hartzell, Lauren; Mastrandea, Michael D.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-282186

Weitere Angaben:
Abstract "Die meisten internationalen Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels sehen die Notwendigkeit einer 'globalen' Lösung. Spieltheorie und Politikwissenschaften empfehlen hingegen, die Anzahl der Verhandlungspartner so gering wie möglich zu halten, um eine schnellere und weitgehendere Lösung zu ermöglichen. Da 90 Prozent der Emissionen von 12 Prozent der Nationen verursacht werden, vertreten wir die Auffassung, dass ein 'Baker's Dozen' kooperierender Nationen große Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel erreichen könnte. Nur tief greifende Maßnahmen wären ausreichend, um die Wahrscheinlichkeit von weiteren gefährlichen und irreversiblen Veränderungen des Klimas deutlich zu verringern. Wir nennen drei Gründe, warum diese Nationen handeln sollten: Sie haben die Möglichkeit zum Handeln, die Verantwortung zum Handeln und auch ein Selbstinteresse, welches sie zum Handeln antreiben sollte." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter climate change; climate protection; international cooperation; negotiation
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; Ökologie und Umwelt
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 108-115
Zeitschriftentitel Journal für Generationengerechtigkeit, 9 (2009) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top