Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Anforderungen eines sozial-ökologischen Stoffstrommanagements an technische Ver- und Entsorgungssysteme

Demands of socio-ecological material flow management on technical supply and disposal systems
[Sammelwerksbeitrag]

Hofmeister, Sabine

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-280353

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract Ver- und Entsorgungssysteme fungieren als Mittlerinnen und Katalysatorinnen der Stoffwechselprozesse zwischen Gesellschaft und Natur. Sie stellen somit eine wesentliche Voraussetzung sowohl für die Entwicklung als auch für die Reproduktionsfähigkeit von Gesellschaft und Natur dar. Von ihrer Gestaltung hängt daher wesentlich ab, ob und wie menschliche Bedürfnisse so befriedigt werden können, dass die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten, erneuert und, wenn möglich, verbessert werden. Dabei kommt es wesentlich darauf an, ob und wie es gelingen wird, die ökonomische, sozial-kulturelle und ökologische Entwicklung der Gesellschaft integrativ zu gestalten. Das Leitbild der Nachhaltigkeit bildet mithin die normative Grundlage gegenwärtiger und künftiger Infrastrukturplanung im Ver- und Entsorgungsbereich. In sozial-ökologischer Perspektive auf Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen als historisch spezifische Regulierungsformen gesellschaftlicher Naturverhältnisse wird die Notwendigkeit einer umfassenden Kooperation zwischen Infrastrukturplanung, Umwelt- und räumlichen Planungen sichtbar.

Supply and disposal systems are the mediators and catalysts of material exchange between man and nature. They therefore represent a signifi cant condition for the development and reproductive capability of both society and nature. Their implementation thus directly infl uences their capacity to satisfy human requirements and preserve, renew and, if possible, improve the natural foundations of life. It is signifi cant in this respect whether and how we will be able to shape the economic, socio-cultural and ecological development of society in an integrative way. The normative base of present and future infrastructure planning for supply and disposal is therefore deemed the model for sustainability. The necessity for comprehensive cooperation between infrastructure planning, environmental planning and spatial planning is evident from the socio-ecological perspective of supply and disposal infrastructures as a specific historical method of regulating natural social relationships.
Thesaurusschlagwörter supply; waste disposal; infrastructure; sociotechnical system; socioecological factors; reproduction; sustainability; spatial planning
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Ökologie und Umwelt
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Zukunftsfähige Infrastruktur und Raumentwicklung: Handlungserfordernisse für Ver- und Entsorgungssysteme
Herausgeber Tietz, Hans-Peter; Hühner, Tanja
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 176-190
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 235
ISBN 978-3-88838-064-8
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top