Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Das Problem der Rückmeldung : forschungsethische und -praktische Erfahrungen und Konsequenzen in der Arbeit mit hermeneutischen Fallrekonstruktionen

The problem of feedback: experiences and consequences of research ethics and practice in work involving hermeneutic case reconstructions
[Zeitschriftenartikel]

Miethe, Ingrid

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-279488

Weitere Angaben:
Abstract 'Im Beitrag wird auf einer theoretischen und empirischen Ebene der Frage nachgegangen, was Ziel, Nutzen und Gefahren einer Rückmeldung hermeneutischer Fallrekonstruktionen an die Interviewten sein können. Auf der Basis eigener Erfahrungen mit derartigen Rückmeldungen wird aufgezeigt, wie diese in der Praxis erfolgen können und was dabei beachtet werden sollte. Eine Rückmeldung von Fallrekonstruktionen an die Interviewten ist - so die These des Beitrages - durchaus möglich, sollte aber nicht zur prinzipiellen Forderung oder als ethischer Anspruch erhoben werden. Der wissenschaftliche Gewinn von Rückmeldungen ist eher gering und die Gefahr der Verletzung der Interviewten relativ hoch und schwer vorhersagbar. Auch eine Zustimmung der Interviewten erhöht letztlich nicht deren Schutz, so dass ein bewusster Verzicht auf diesen Schritt forschungsethisch vertretbarer bzw. ehrlicher erscheint.' (Autorenreferat)

'The article investigates, on the theoretical and empirical levels, the possible purpose, benefits and risks of providing feedback from hermeneutic case reconstructions to the interview subjects. The author's experience illustrates how such feedback can take place in actual practice, and under what conditions. Feedback to subjects of case reconstruction, this article contends, is a viable option, but should not be raised to the status of a general requirement or an ethical demand. The scientific benefit of such feedback is rather small, and the risk of hurting the interview subjects relatively high and difficult to predict. Since obtaining permission from the interview subjects does not protect them from that risk, it appears more honest or ethically preferable to refrain from offering such feedback.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter ethics; self-image; case study; empirical social research; stereotype; information; survey
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Seitenangabe S. 223-240
Zeitschriftentitel Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung, 4 (2003) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top