Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Pädagogische Generationsbeziehungen in Familie und Schule : eine exemplarische Fallrekonstruktion aus einem laufenden Projekt

Pedagogical generation relations in the family and at school: an exemplary case construction from a current project
[Zeitschriftenartikel]

Kramer, Rolf-Torsten; Busse, Susann

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-279474

Weitere Angaben:
Abstract 'Nach sich häufenden Defizit- und Transformationshypothesen hat das Thema der Generationen wieder einen prominenten Platz in den Sozial- und Erziehungswissenschaften eingenommen. Der Beitrag verdeutlicht aus einem laufenden Projekt, wie mit einem hermeneutisch-rekonstruktiven Zugang (pädagogische) Generationsbeziehungen in Familie und Schule erschlossen werden können. Nach einer knappen Verortung innerhalb des Generationsdiskurses und kurzen methodischen Hinweisen wird exemplarisch für 'Yvonne' eine familiale Interaktion sowie eine Unterrichtsinteraktion mit der Objektiven Hermeneutik analysiert. Die riskanten Strukturhypothesen zu den familialen und schulischen (pädagogischen) Generationsbeziehungen werden abschließend aufeinander bezogen. Sie münden in die Formulierung einer für Yvonne problematischen 'Passung' von Familie und Schule, weil - wenn auch aus unterschiedlichen Motivationen - in beiden 'Feldern' die Entfaltung von Autonomie und Individualität erschwert ist. Darüber hinaus macht der Beitrag die theoretische Auseinandersetzung mit Schule auf den folgenreichen Widerspruch von dominanter Setzung und relativierender Zurücknahme im Lehrerhandeln aufmerksam.' (Autorenreferat)

'Hypotheses of deficiency and transformation allocated the subject of generation to the social and educational sciences again. This article is based on a current project and points up the relevance of a hermeneutic-reconstructive approach to analyse generation relations in family and at school. After a short statement on the discourse of generation and a brief remarks on the qualitative method of objective hermeneutics the article emphasises the case-study 'Yvonne' and investigates one family interaction as well as an interaction at school. The structure hypotheses of both interactions regarding to the generation relations show a problematical 'interconnection' of family and school, because - even if the motivations are different - both fields of acting complicate the development of autonomy and individuality. Additionally this article regards to the theoretical discussion concerning school and calls attention to the contradiction of teacher's acting among dominant positioning and relativising retraction.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter pedagogics; autonomy; family; personality development; Intergenerational relations; individuality; school
Klassifikation Bildungs- und Erziehungssoziologie; Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Seitenangabe S. 199-221
Zeitschriftentitel Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung, 4 (2003) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top