Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Anamneseerhebung und Praxisforschung: Perspektiven eines beruflichen Routineverfahrens

[Sammelwerksbeitrag]

Kähler, Harro Dietrich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-27579

Weitere Angaben:
Abstract Einzelfallhilfe in der Sozialarbeit kommt in aller Regel ohne Anamnesen nicht zustande. Erhebungen für Anamnesen dienen dabei der "...Sammlung, Systematisierung und diagnostische(n) Verarbeitung von Informationen" (Schmidt/Keßler 1976: 13). Insofern lassen sich Anamneseerhebungen als Verfahren ansehen, die routinemäßig in der beruflichen Alltagssituation vieler Arbeitsfelder der Sozialarbeit vorkommen.
Thesaurusschlagwörter social work; anamnesis; procedure; diagnostic; social worker; practice
Klassifikation Sozialwesen, Sozialplanung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Praxisforschung; berufliches Handeln
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Praxisforschung in der sozialen Arbeit
Herausgeber Heiner, Maja
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1988
Verlag Lambertus-Verl.
Erscheinungsort Freiburg im Breisgau
Seitenangabe S. 215-229
ISBN 3-7841-0393-6
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top