Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Clipping gender : mediale Einzelbilder, Sequenzen und Bild-Nachbarschaften im Rahmen einer fokussierten Relationsanalyse

Clipping gender: medial images, sequences and image neighbourhoods in the context of focused analysis of relation
[Zeitschriftenartikel]

Richard, Birgit

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-270065

Weitere Angaben:
Abstract 'Das Musikvideo stellt eine zwischen Alltagskultur und bildender Kunst changierende Hybridform dar. Für diese wird hier eine neue relationale, den Bildern angemessene Analysemethode entwickelt, die Einzelanalysen im Sinne der Theorie des 'Shifting image' und der Bildnachbarschaften = 'Cluster' miteinander in Beziehung setzt und auf das 'Lesen' von Bildern verzichtet. Dabei ist der inhaltliche Fokus die Darstellung von Geschlecht und die Suche nach emanzipatorischen Bildern von Weiblichkeit im zeitgenössischen Clip. Die Interpretation konzentriert sich auf die Entschlüsselung und den Nachvollzug der vorliegenden Produktionsästhetik, indem zunächst medientheoretische Voraussetzungen und methodische Verfahrensweisen geklärt werden, um in exemplarische Analysen der Videos von Madonna 'Die Another Day', Aphex Twin 'Windowlicker' und Brandy 'What About Us' zu münden. Durch die Isolierung von Schlüsselbildern und -sequenzen entsteht das Interpretationsgerüst für die Clipanalyse. Darauf baut ein Bildleitfaden auf, der dann die Relationen zwischen den Einzelclips herstellt und diese zu Bild-Clustern, d.h. zu thematisch fokussierten Bildnachbarschaften zusammenfasst. Die thematische Clusteranalyse im Sinne des shifting image wird abgeschlossen durch die Einordnung in den sozio-kulturellen Kontext im Hinblick auf den inhaltlichen Focus.' (Autorenreferat)

'A video clip is a hybrid that is situated between popular culture and fine arts. So it is necessary to develop a method for its interpretation that is adequate for dealing with its images. The results of the analysis of single videos is to be combined after the theory of the shifting image to form image clusters that are organised as image neighbourhoods with special relations. On the content side the focus is on the representation of gender and the search for emancipatory images for the female in contemporary clips. The interpretation concentrates on the revelation of production aesthetics. Before coming to that the media structural premises and methological backgrounds are set. They are the preconditions for the analysis that is exemplified in the interpretation of Madonna's 'Die Another Day', Aphex Twin 'Windowlicker' und Brandy 'What About Us'. The isolation of key images and sequences builds up the basis for clip analysis. From that point special image categories are extracted: for example the key objects of the clip or the relation between male and female body. They construct the connections between the single clips and glue them together in image clusters that are content related image neighbourhoods. The focal cluster analysis framed by the term of shifting image will be terminated through putting the result into the social context of the focus.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter interpretation; analysis procedure; gender; analysis; femininity; video clip; music
Klassifikation andere Medien; Frauen- und Geschlechterforschung
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 29-48
Zeitschriftentitel Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung, 5 (2004) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top