Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Dyadisches Coping Inventar (DCI) : ein Fragebogen zur Erfassung des partnerschaftlichen Umgangs mit Stress

Dyadic Coping Inventory (DCI): a questionnaire assessing dyadic coping in couples
[Zeitschriftenartikel]

Gmelch, Simone; Bodenmann, Guy; Meuwly, Nathalie; Ledermann, Thomas; Steffen-Sozinova, Olga; Striegl, Katja

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-269708

Weitere Angaben:
Abstract 'Stress und Stressbewältigung werden innerhalb von Partnerschaften zunehmend als dyadische Phänomene begriffen. Um dieser Sichtweise diagnostisch Rechnung zu tragen, wird das Dyadische Coping Inventar (DCI) zur Erfassung des partnerschaftlichen Umgangs mit Stress vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung des Fragebogens zum dyadischen Coping (FDCT-N, Bodenmann 2000). Die faktorielle und psychometrische Überprüfung erfolgte an insgesamt N=2399 Personen. Die Ergebnisse sprechen für die Testgüte des Instruments. Die theoretisch postulierte Faktorenstruktur konnte durch Faktorenanalysen empirische Evidenz finden. Die internen Konsistenzen fielen insgesamt gut aus, die Test-Retest-Korrelationen lagen erwartungsgemäß im mittleren Bereich. Die Konstruktvalidität war ebenfalls gut, die kriterienbezogene Validität befriedigend. Weiterhin werden Cut-Off-Werte präsentiert, die erlauben, Paare nach der Güte des dyadischen Copings einzuteilen. Das DC1 eignet sich gleichermaßen für klinische Fragestellungen (z.B. Interventionsforschung), Partnerschaftsdiagnostik und Therapieevaluation sowie für entwicklungs- oder gesundheitspsychologische Fragestellungen.' (Autorenreferat)

'Stress and coping in couples are increasingly conceptualized as dyadic phenomena. One tool for the assessment of dyadic coping processes in couples is the Dyadic Coping Inventory (DCI), a further development of the formerly used Dyadic Coping Questionnaire (FDCT-N, Bodenmann 2000). The psychometrics of the Dyadic Coping Inventory (DCI) have been examined in a large validation study involving a total of N=2,399 subjects. The results provide empirical evidence for the quality of the test. The theoretically postulated dimensions of dyadic coping were empirically supported by factor analyses. The internal consistencies of the total scale and the different subscales were good. The test-retest-correlation reveals that the questionnaire is sensitive for change. The construct validity is given, the criterion validity satisfactory. Furthermore cut-off criteria are presented to differentiate between couples depending on their quality of dyadic coping. The DCI is suitable for clinical research (e.g. intervention research), couples diagnostic, evaluation of couples therapy, developmental or health psychology.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter conflict; therapy; depression; diagnostic; measurement instrument; partnership; instruments; education; questionnaire; construct; coping behavior; psychophysical stress; satisfaction; validity; reliability; scale construction; intervention; partner relationship
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Familiensoziologie, Sexualsoziologie; psychologische Diagnostik und Beratung, psychologische Methoden; angewandte Psychologie
Methode anwendungsorientiert; Grundlagenforschung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Seitenangabe S. 185-202
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 20 (2008) 2
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top