Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Migration and traces of religious architecture in European urban areas : perceptions of youths ; part 2, First results from three research sites

Migration und Spuren religiöser Architektur in europäischen Großstädten: Wahrnehmungen Jugendlicher ; T. 2, Erste Resultate aus drei Forschungsstandorten
[Zeitschriftenartikel]

Hintze, Benjamin; Vassenden, Anders; Hewitt, Roger; Skiftou, Vicky

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-269534

Weitere Angaben:
Abstract 'Die Autoren beschreiben die drei Forschungsstandorte des 'The Architecture of Contemporary Religious Transmission'-Projektes: Hamburg-St. Georg, Alt-Oslo/ Grönland und Finsbury Park, London. Hier führten sie ca. 50 Interviews sowohl mit religiösen - christlichen und muslimischen - als auch mit nicht-religiösen jungen Erwachsenen durch. Alle drei urbanen Räume sind stark von Migration und der durch sie mitgebrachten Religionen geprägt. In diese lokalen Kontexte betten die Autoren erste Forschungsergebnisse aus drei Forschungsstandorten ein. Der Teil über Hamburg-St. Georg behandelt eine Moschee als Bildungsstandort und Ort, an dem islamisches Wissen übertragen wird. Die Projektpartner in Alt-Oslo/ Grönland begegnen dem Phänomen der Ethnizität/ Rasse als Mediator und sichtbare Kennzeichnung von Religiosität. Sowohl junge Muslime als auch junge Christen formulieren ihre Narrationen in einer Sprache der Individualität. In Finsbury Park sind die Autoren einer dialogischen Auseinandersetzung der jugendlichen Muslime mit ihrem Glauben und einer Neubewertung des Materialismus bei zugewanderten pentekostalen Christen auf der Spur.' (Autorenreferat)

'The authors describe their respective research sites in Hamburg-St. Georg, Old Oslo/ Gronland and the Finsbury Park area of London as part of the 'The Architecture of Contemporary Religious Transmission' project. In these sites they conducted approx. 50 interviews with religious - both Christian and Muslim - and non-religious youth. All three areas have been strongly influenced by migration and the religions it has introduced to these urban areas. In this context the authors embeded preliminary findings from each site. The section on Hamburg-St. Georg deals with a mosque as a space of education and venue of transmission of Islamic knowledge among Muslim youth leading to the objectification of Islam. The project partner researching in Old Oslo/ Gronland encounters the phenomenon of ethinicity/ race as mediator and ocular signifier of religiosity and how both Muslim and Christian youth frame their narratives on religion in a language of individualism. In Finsbury Park the authors find new dialogic engagements with faith amongst Muslim youth and the visibility of re-evaluated materialism amongst migrant and pentecostal Christians.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter migration; immigration; adolescent; young adult; Federal Republic of Germany; Hamburg; Christian; Denmark; Great Britain; religiousness; international comparison; Muslim; social space
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Religionssoziologie; Migration
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Seitenangabe S. 385-400
Zeitschriftentitel Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 3 (2008) 4
ISSN 1862-5002
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top