Mehr von Tews, Kerstin

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Politikinstrumente zur Förderung des Austauschs von Nachstromspeicherheizungen : Good Practice aus Dänemark

[Arbeitspapier]

Tews, Kerstin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-267946

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Münster, FB Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften, Institut für Politikwissenschaft; Freie Universität Berlin, Forschungsstelle für Umweltpolitik
Abstract Im Stromverbrauchssegment Raumwärme besteht im Hausaltsektor in Deutschland ein beträchtliches Einsparpotenzial. Politisch rückt dieses Thema zwar wieder zunehmend in den Blickpunkt von Energieeffizienzpolitik, das Einsparpotenzial ist jedoch nach wie vor unzureichend adressiert. Dänemark gilt dagegen als ein Erfolgsfall in der Ausschöpfung dieses Stromsparpotenzials. Dort ist es aufgrund einer fokussierten Politik gelungen, den Stromverbrauch für die elektrische Beheizung von Wohnräumen zwischen 1996 und 2008 kontinuierlich um 46 Prozent zu senken. Ziel dieser Studie ist es daher, die Rahmen- und Erfolgsbedingungen der dänischen Politik zur Reduzierung des Stromverbrauchs am Raumwärmebereich zu analysieren, um grundlegende Ideen zu generieren, die sich für eine Optimierung des deutschen Instrumentenmix fruchtbar machen lassen.

Germany still has considerable potential to reduce energy consumption at the household-level. In particular, the replacement of electricity-based room heating with more energy efficient heating options could contribute to important savings. Although the replacement of electricity-based heating systems has attracted increasing attention within the German debate on energy efficiency, it still lacks a sufficient policy response. In contrast, Denmark has made significant progress in leveraging the energy savings potential in this segment. With the development and implementation of a focused policy, the country was able to reduce electricity consumption for room heating by 46 percent between 1996-2008. The objective of this study is, therefore, to analyze the Danish case to extract relevant lessons for the German context. The study begins with an assessment of the underlying framework conditions in Denmark. It then analyses the development and outcomes of the chosen policy mix, in order to identify the main determinants of its success. On this basis it explores options for optimizing the German policy addressing the consumption of electric heat in private households.
Thesaurusschlagwörter energy consumption; electricity; private household; energy saving; energy policy; efficiency; Denmark; political instrument; taxation
Klassifikation spezielle Ressortpolitik; Ökologie und Umwelt
Freie Schlagwörter Stromverbrauch; Raumwärme; Nachtstromspeicherheizungen
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 45 S.
Schriftenreihe Transpose Working Paper, 8
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top