Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Regieren in Krisenzeiten: der Bundesrat im deutschen Bundesstaat. Verlängerter Arm der Parteizentralen oder Wahrer der Länderinteressen?

[Zeitschriftenartikel]

Bauer, Mathias

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-267467

Weitere Angaben:
Abstract Das Grundgesetz legt fest, dass der deutsche Föderalismus seinen Niederschlag im Zwei-Kammersystem findet. Anders als im Bundestag treten im Bundesrat nicht die Parteien in den Vordergrund, sondern 16 Landesregierungen. Der Bundesrat erscheint Vielen anfällig für parteipolitisch motivierte Instrumentalisierungen. Der Wandel des Parteiensystems,hin zum Fünfparteiensystem, setzt die Fähigkeit voraus, Mehrheiten für Gesetze jenseits der klassischen Koalitionsmuster zu organisieren. Nicht weniger als sieben unterschiedliche Regierungskonstellationen waren 2010 gleichzeitig in den Ländern vorhanden. Somit sind folgende Fragen zu beantworten: Droht nun Stillstand wegen Blockaden des Bundesrats? Ist der deutsche Föderalismus handlungsfähig? Gibt es Reformmöglichkeiten und sind sie nötig?
Thesaurusschlagwörter Bundesrat; federalism; bicameralism; legislation; legislative; social actor; consensus; conflict; Bundestag; Bundesland government; party; voting; behavior; Federal Republic of Germany; opposition
Klassifikation Staat, staatliche Organisationsformen
Freie Schlagwörter parteipolitisch motivierte Instrumentalisierung des Bundesrates; Blockaden durch Bundesrat; Abstimmungsverhalten des Bundesrats im Gesetzgebungsverfahren; Akteurskonstellationen; Konfliktlinien; Bundespartei; parteitaktische Blockadehaltung; Länderinteressen; Mehrheitsfindung im Fünfparteiensystem; Lehmbruchsche Strukturbruchthese; Generationengerechtigkeit
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 44-49
Zeitschriftentitel Journal für Generationengerechtigkeit, 11 (2011) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top