Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Permanenter Ausnahmezustand? Über Carl Schmitt, die Demokratie und das Getriebe der Zeit

[Forschungsbericht]

Kaempfer, Wolfgang

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-266795

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract Die Struktur der Zeit ist – um es mit einem Heideggerschen Paradoxon zu sagen – das 'unverborgene Verborgene'. Sie läßt sich an den Erscheinungen nicht ablesen wie die Uhrzeit, sondern muß erschlossen werden. Dazu bedarf es des Rückgangs. Die Struktur der Zeit, so wie sie sich heute bietet, ist nicht erst »von gestern«. Sie hatte eine lange Inkubationszeit. Funktion und Dysfunktion der zeitgenössischen Demokratie lassen sich nicht verstehen, wenn wir diese Inkubationszeit unberücksichtigt lassen. [author's abstrct]
Thesaurusschlagwörter Schmitt, C.; democracy; political philosophy; democratization; consciousness
Klassifikation Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Politikwissenschaft
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 27 S.
Schriftenreihe Reihe Politikwissenschaft / Institut für Höhere Studien, Abt. Politikwissenschaft, 37
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top