More documents from Müller-Doohm, Stefan
More documents from Psychologie und Gesellschaftskritik

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month1
total248

Downloads

this month2
total253

       

Zur Genese neuzeitlicher Subjektivität

Genesis of modern subjectivity
[journal article]

Müller-Doohm, Stefan

fulltextDownloadDownload full text

(890 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-266365

Further Details
Abstract Der Autor geht zunächst auf die Bedingungen und Ausdrucksformen der Individuierung am Beginn der Moderne ein und stellt die ökonomischen und gesamtgesellschaftlichen Hintergründe dar und macht deutlich, daß im neuzeitlichen Denken implizit eine Subjekttheorie angelegt ist. Die Entwicklung der Subjekttheorie, ihre Veränderung im Laufe der Epochen und ihre Inhalte werden vom Autor erläutert. Die Einflüsse Kants und Hegels und ihr Verständnis einer Theorie des Subjekts werden ebenso aufgezeigt wie die Paradoxien einer Subjektkritik. Nach einer Skizzierung der Ansätze von Schopenhauer und Nietzsche werden die subjekttheoretischen Implikationen der Lehre von Marx deutlich gemacht. Abschließend wird auf das subjekttheoretische Verständnis in der Psychoanalyse Freuds eingegangen. (LF)
Keywords historical development; Marxism; psychoanalysis; construct; critical theory; identity; individuality; modern times; subjectivity
Classification General Sociology, Basic Research, General Concepts and History of Sociology, Sociological Theories; Psychology
Method basic research
Document language German
Publication Year 1987
Page/Pages p. 63-82
Journal Psychologie und Gesellschaftskritik, 11 (1987) 1
Status Published Version; reviewed
Licence Creative Commons - Attribution-Noncommercial-No Derivative Works
top