Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Eine Frage der Ehre : Überlegungen zur Täter-Opfer-Dichotomie bei sexuellem Mißbrauch

A question of honor : reflections on the offender-victim dichotomy in sexual abuse
[Zeitschriftenartikel]

Baldenius, Ingeborg

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-265875

Weitere Angaben:
Abstract Der Beitrag befaßt sich mit Motiven und Polaritäten der Täterpersönlichkeit von sexuellen Mißbrauchern. Auf der Grundlage einer Befragung von acht Straftätern wird versucht, der in der gesellschaftlichen Wirklichkeit allgegenwärtigen Polarisierung in Täter und Opfer, in Schuldige und Unschuldige näherzukommen. Dabei wird postuliert, daß die von der Gesellschaft vorgegebenen 'klaren' Grenzen zwischen 'normalen' Menschen und 'nichtnormalen' Tätern nicht existiert. Menschliches Verhalten entzieht sich strengen Einordnungen und polaren Kategorisierungen. Die von der Autorin durchgeführten Gespräche mit Sexualtätern verdeutlichen, daß auch die Täter - als Teil und Abbild der Gesellschaft - ihre klaren Konstruktionen und klaren Zuordnungen wollen. Auch sie wollen nämlich Nicht-Täter sein, sehen sich als Opfer der Gesellschaft. Um den inneren Gegensätzen der Täter, ihrem Tätersein und ihrem Gefühl, auch Opfer zu sein, wirklich näherkommen zu können, bedarf der Aufhebung des polarisierenden und kategorisierenden Denkens durch den Therapeuten. Nur so ergeben sich neue Perspektiven für die Wahrnehmung mißbrauchender Männer und Ansätze zu ihrer Therapierung. (ICH)
Thesaurusschlagwörter child; therapy; woman; sexual offense; offense; sexual abuse; victim; offender; rape; prevention
Klassifikation Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie; Persönlichkeitspsychologie; psychologische Diagnostik und Beratung, psychologische Methoden; angewandte Psychologie; Justiz
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Seitenangabe S. 7-28
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 20 (1996) 1/2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top