Mehr von Hishow, Ognian

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Finanzsysteme der neuen EU-Mitgliedstaaten im Zeichen der weltweiten Krise

[Forschungsbericht]

Hishow, Ognian

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-263618

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Stiftung Wissenschaft und Politik -SWP- Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit
Abstract "Die wirtschaftliche Transformation der neuen EU-Mitgliedstaaten (NMS) hat deren Finanzsysteme in den Finanzsektor der Altmitglieder integriert. Ziel des Prozesses war, einen besseren Schutz gegen externe Schocks zu erreichen. Zudem stützen moderne Finanzmärkte Wachstum und Beschäftigung, indem sie die Umsetzung der »vier europäischen Freiheiten« – zu denen die freie Kapitalbewegung gehört – überhaupt erst ermöglichen. Allerdings überwiegen in den NMS die bankbasierten Finanzdienstleistungen gegenüber der börsengestützten Intermediation. Es sind also vor allem Banken, die dringend benötigtes Kapital bereitstellen, um die teilweise enormen Leistungsbilanzdefizite der NMS zu finanzieren. Hinzu kommt, dass der Bankensektor der Neumitglieder überwiegend im Besitz westeuropäischer Investoren ist. Daher wurde befürchtet, dass die krisengeschüttelten Mutterinstitute in den alten Mitgliedsländern ihren Filialen die Refinanzierung verweigern und so eine massive Wirtschaftsdepression in den NMS auslösen. Aufgrund der gestiegenen gegenseitigen Abhängigkeit und der umfassenden Verflechtung zwischen den Finanzsystemen von Alt- und Neumitgliedern ist dies bislang nicht eingetreten. Die NMS können die Wirtschaftskrise aber nicht aus eigener Kraft meistern; sie sind auf Unterstützung der EU angewiesen. Dabei müssen die intraeuropäischen Ungleichgewichte berücksichtigt werden; zudem sind Aufsicht und Regulierung den Erfordernissen der NMS anzupassen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter EU; joining the European Union; European integration; transformation; financial market; finance; monetary policy; economic crisis; financial crisis; conflict management; economic development (on national level); economic policy; banking
Klassifikation Europapolitik; Volkswirtschaftslehre
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 32 S.
Schriftenreihe SWP-Studie, S 22
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top