Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Bildung und soziale Ungleichheit : methodologische und strukturelle Analysen

Education and social inequality: methodological and structural analyses
[Konferenzband]

Engel, Uwe (Hrsg.)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-261135

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Informationszentrum Sozialwissenschaften
Abstract "Mit dem Band werden Beiträge veröffentlicht, die auf den wissenschaftlichen Jahrestagungen der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI) im Herbst 2003 in Eichstätt und im Herbst 2004 in München gehalten wurden. Im Mittelpunkt stehen Bildung und andere Ungleichheitsfaktoren aus der Perspektive methodologischer und struktureller Analysen. Behandelt werden die Messung sozialer Herkunft in Schulleistungsuntersuchungen auf der Basis von Proxy-Angaben der Schüler und die damit verbundene Messfehlerproblematik, Fragen der international vergleichbaren Messung sozio-demographischer Variablen, die Schätzung von Statusinkonsistenz- und Mobilitätseffekten sowie die Analyse von Kooperationsnetzwerken im Forschungsfeld Bildung. Vorgelegt wird darüber hinaus im OECD-Vergleich eine Analyse öffentlicher und privater Bildungsausgaben." (Autorenreferat). Inhaltsverzeichnis: Frauke Kreuter, Kai Maaz, Rainer Watermann: Messung sozialer Herkunft in Schulleistungsuntersuchungen: der Zusammenhang zwischen der Qualität von Schülerangaben und den Leistungen (9-36); Jürgen H.P. Hoffmeyer-Zlotnik: Harmonisierung sozio-demographischer Variablen im internationalen Vergleich: der Weg vom nationalen Konzept zum internationalen Kategoriensystem (37-52); Julia Simonson, Uwe Engel: Effekte sozialer Ungleichheit und Heterogenität: Mehrebenenmodelle für Querschnitts- und Paneldaten (53-80); Petra Stein: Effekte sozialer Herkunft und sozialer Mobilität - ein Beitrag zur Erklärung der Präferenz für klassische Musik? (81-104); Manfred G. Schmidt: Warum die öffentlichen Bildungsausgaben in Deutschland relativ niedrig und die privaten vergleichsweise hoch sind - Befunde des OECD-Länder-Vergleichs (105-120); Peter Mutschke, Matthias Stahl: Kooperationsnetzwerke und Akteurszentralität im Forschungsfeld Bildung (121-140).

"The volume contains selected contributions to two recent annual meetings of the Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute. The papers focus on the methodological and structural analysis of education and social inequality. They deal with the proxy measurement of social origin in student assessment studies and the associated topic of measurement error, the cross-national comparison of socio-demographic variables, the estimation of status inconsistency and mobility effects, and a network analysis on the research field of education. Based on a comparison of OECD countries, an analysis of public and private educational expenditures is presented." (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter data; education; statistical analysis; procedure; private household; method; measurement; expenditures; public expenditures; quality; Federal Republic of Germany; data collection method; social inequality; education system; social mobility; pupil; demographic factors; cooperation; social factors; social background; comparison; international comparison; OECD; music; academic achievement; statistical method; panel; estimation; status inconsistency; social actor
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Makroebene des Bildungswesens; Forschung, Forschungsorganisation
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Erscheinungsort Bonn
Seitenangabe 140 S.
Schriftenreihe Tagungsberichte / Informationszentrum Sozialwissenschaften, 9
ISBN 3-8206-0147-3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top