Mehr von Huggins, Robert
Mehr von Regional Studies

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Regional competitive intelligence : benchmarking and policymaking

[Zeitschriftenartikel]

Huggins, Robert

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-252182

Weitere Angaben:
Abstract Benchmarking exercises have become increasingly popular within the sphere of regional policymaking in recent years. The aim of this paper is to analyse the concept of regional benchmarking and its links with regional policymaking processes. It develops a typology of regional benchmarking exercises and regional benchmarkers, and critically reviews the literature, both academic and policy oriented. It is argued that critics who suggest regional benchmarking is a flawed concept and technique fail to take account of the variety and rapid development of regional benchmarking systems. It also suggested that while benchmarking exercises are informing policy adaptation and innovation, they have been constrained by political and financial factors. It is concluded that regional benchmarking is facilitating the heightened interaction and linkage necessitated by globalisation. (author's abstract)

Im Bereich der Regionalpolitik erfreuen sich Benchmarking-Untersuchungen wachsender Beliebtheit. In diesem Beitrag werden das Konzept des regionalen Benchmarking sowie seine Verbindungen mit den regionalpolitischen Gestaltungsprozessen analysiert. Ich entwickle eine Typologie der regionalen Benchmarking-Untersuchungen und Benchmarker und unterziehe die Literatur einer kritischen Uumlberpruumlfung. Ich argumentiere, dass die Kritiker des regionalen Benchmarking nicht die Vielfalt und Entwicklung der regionalen Benchmarking-Systeme beruumlcksichtigen. Ich behaupte, dass sich Benchmarking-Untersuchungen zwar auf die Anpassung und Innovation der Politik auswirken, doch zugleich durch politische und finanzielle Faktoren eingeschraumlnkt werden. Mein Fazit lautet, dass regionales Benchmarking durch die verstaumlrkten regionalen Wechselwirkungen beguumlnstigt wird, die aufgrund der Globalisierung noumltig geworden sind. (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter benchmarking; innovation
Klassifikation spezielle Ressortpolitik; Management
Freie Schlagwörter Policy-making; Learning; Competitiveness
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 639-658
Zeitschriftentitel Regional Studies, 44 (2010) 5
DOI http://dx.doi.org/10.1080/00343400802331312
Status Postprint; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz PEER Licence Agreement (applicable only to documents from PEER project)
top