Mehr von Dolata, Ulrich

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Radical change as gradual transformation: characteristics and variants of socio-technical transitions

[Arbeitspapier]

Dolata, Ulrich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-250191

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Stuttgart, Fak. 10 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaften Abt. VI Organisations- und Innovationssoziologie
Abstract Processes of socio-technical change that are triggered by new technological opportunities do not occur as radical fractures over short periods of time, subsequently leading to new periods of technological, institutional and organizational continuity. What appears - after ten, twenty, or thirty years - to be radical socio-technical change is in fact the result of longer search and restructuring processes, which are influenced by a number of related technological and socio-economic changes. Once these changes accumulate, they then lead to substantial adjustments within the technological, institutional and (inter-)organizational foundations of a society, the economy, or within a sector. How can an analysis of such processes of radical as well as gradual change be performed? What mechanisms are involved in their occurrence, which patterns do they follow and what variations do they assume? Against the background of technology-induced change within economic sectors, this paper develops a concept of gradual socio-technical transformation. 'Transformation' means: change resulting in the radical realignment of a field, by which both its technological profile and the connected social coordinates are significantly modified. 'Gradual', on the other hand, emphasizes the fundamental procedural peculiarity of such changes, which essentially occur by degrees as an accumulation of numerous transformation-related impulses extending over a longer period of time. The concept provides concrete tools for analyzing and classifying exceptional periods of substantial socio-technical change.

"Durch neue technologische Möglichkeiten angestoßene Prozesse soziotechnischen Wandels verlaufen nicht als radikale Brüche in kurzen Fristen, die schnell in eine neue Periode technologischer, institutioneller und organisationaler Kontinuität münden. Das, was nach zehn, zwanzig oder dreißig Jahren als radikaler soziotechnischer Umbruch erscheint, ist vielmehr das Ergebnis längerer Such- und Neustrukturierungsprozesse, die durch eine Vielzahl aufeinander bezogener technologischer und sozioökonomischer Veränderungen geprägt werden. Erst in ihrer Kumulation führen diese Veränderungen zu substanziellen Erneuerungen der technologischen, institutionellen und (inter-) organisationalen Grundlagen der Gesellschaft, der Wirtschaft oder eines Sektors. Wie lassen sich solche Prozesse ebenso radikalen wie sukzessiven Wandels analysieren? Über welche Formen vollziehen sie sich, welche Verlaufsmuster und Varianten können sie annehmen? Vor dem Hintergrund des durch neue Technologien angestoßenen Wandels von Wirtschaftssektoren wird in diesem Aufsatz ein Konzept gradueller sozio-technischer Transformation entwickelt, mit dem sich die vielschrittigen, oft erratischen und nichtlinearen Prozesse soziotechnischen Wandels analysieren und strukturieren lassen, die sich erst mit der Zeit zu substanziellen sektoralen Neuausrichtungen verdichten. 'Transformation' heißt: Im Ergebnis radikale Neuausrichtung eines Feldes, durch die sich sowohl dessen technologisches Profil als auch – damit verbunden – dessen soziale Koordinaten substanziell verändern. 'Graduell' betont demgegenüber die wesentliche prozessuale Eigenheit derartiger Umbrüche, die sich grundsätzlich schrittweise, als Kumulation zahlreicher Transformationsimpulse vollziehen und über einen längeren Zeitraum erstrecken.
Thesaurusschlagwörter socioeconomic development; new technology; technological change; innovation; economic sector; economic change; sociotechnical system; structural change; institutional change
Klassifikation Organisationssoziologie, Militärsoziologie; Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie
Methode empirisch; Grundlagenforschung
Freie Schlagwörter socio-economic structures; sectoral transformation; radical transformation
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2011
Erscheinungsort Stuttgart
Seitenangabe 35 S.
Schriftenreihe Research contributions to organizational sociology and innovation studies / Stuttgarter Beiträge zur Organisations- und Innovationssoziologie : SOI discussion paper, 2011-03
ISSN 2191-4990
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top