Mehr von Stewart, Susan

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Konstruktion des Feindbilds Westen im heutigen Russland : seine Geschichte und seine Funktionen

Construction of the west as the image of the foe in modern-day Russia: its history and its functions
[Forschungsbericht]

Stewart, Susan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-248979

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Stiftung Wissenschaft und Politik -SWP- Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit
Abstract 'Die Studie analysiert die Entwicklung eines antiwestlichen Feindbilds in Russland insbesondere seit 2004 und bettet sie in die Geschichte der Sowjetperiode ein. Im heutigen Russland wird sowohl in offiziellen Reden als auch in halboffiziellen und gesellschaftlichen Kontexten ein zusammenhängendes Feindbild 'Westen' vermittelt. Russland wird dabei als ein Staat dargestellt, der trotz des Zusammenspiels von internen und externen Feinden in der Lage ist, sich zu verteidigen und seinen eigenen Weg zu gehen. Die externen Akteure werden im russischen Diskurs allerdings differenziert betrachtet: Während die USA eher als Feind stilisiert werden, trifft dies für die EU nur partiell zu. Dennoch kann das Feindbild, auch weil es isolationistischen und nationalistischen Strömungen in Russland den Weg bahnt, einer russischen Außenpolitik Vorschub leisten, die insbesondere für die europäische Sicherheit Risiken birgt. Um zum Abbau dieses Feindbilds beizutragen, wird empfohlen, 1. den Dialog mit russischen Akteuren interessengeleitet zu gestalten; 2. die Kontakte mit der russischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft weiter zu vertiefen; 3. durch Visaerleichterungen die Möglichkeiten zu Europareisen speziell für junge und weniger wohlhabende Russen und Russinnen zu erweitern; 4. die USA stärker in einen Dialog über und mit Russland einzubeziehen.' (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter civil society; USSR; United States of America; EU; Western world; European security; image of the enemy; economic cooperation; nationalism; Russia; political actor
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 27 S.
Schriftenreihe SWP-Studie, S 28
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top