Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Internetsucht - eine konstruktionistische Einzelfallstudie

Internet-addiction – a construionist case study
[Zeitschriftenartikel]

Walter, Susanne; Schetsche, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-248533

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Beitrag analysiert Internetsucht als ein aktuelles soziales Problem, das seit Mitte der neunziger Jahre - wie in vielen Industriestaaten - auch in Deutschland Karriere gemacht hat. Im Kontext des Kokonmodells sozialer Probleme werden der soziale Sachverhalt, die Problemgeschichte, das Problemmuster, die kollektiven Akteure und ihre Diskursstrategien, Alternativdeutungen und Gegendiskurse sowie die Rolle verschiedener Öffentlichkeiten empirisch untersucht. Die auf den ersten Blick recht typische Karriere einer Problemwahrnehmung weist bei näherer Betrachtung zwei Besonderheiten auf, die das Problem auch modelltheoretisch interessant machen: die aktive Rolle von Betroffenen und die herausragende Bedeutung der Netzwerkmedien bei der Verbreitung der Problemwahrnehmung. Eine Analyse dieser - miteinander zusammenhängenden - Eigentümlichkeiten zeigt, dass wir es bei der Internetsucht mit einer Problemwahrnehmung zu tun haben, die ihre erfolgreiche Karriere gerade den sozialen Praxen verdankt, die selbst Gegenstand ihrer kritischen Thematisierung sind.' (Autorenreferat)

'The contribution analyzes internet addiction as a current social problem which made its career in many industrial states beginning with the mid-nineties. In the context of the cocoon model of social problems, the following topics are examined empirically: the social conditions and the history of the problem, the problem patterns, the collective actors and their discourse strategies, alternative interpretations and counter discourses as well as the role of different publics. The career of the problem perception - quite typical in the first view - reveals two peculiarities that make the problem interesting for theorizing models of problems: The active role of the affected persons and the outstanding role of network media during the dissemination of the problem perception. An analysis of these interrelated and quite peculiar aspects demonstrates that the perception of internet addiction as a problem owes its successful career predominantly to those social practices that themselves are topic of the critique.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter addiction; problem consciousness; Internet; perception; agenda setting function
Klassifikation Kommunikationssoziologie, Sprachsoziologie, Soziolinguistik; interaktive, elektronische Medien; soziale Probleme
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Seitenangabe S. 5-40
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 14 (2003) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top