Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Metatheorie und Analyseprogramm : zum Doppelstatus der relativistischen Problemtheorie

Meta-theory and agenda of analysis : notes to the double status of the relativist theory of social problems
[Zeitschriftenartikel]

Schetsche, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-248352

Weitere Angaben:
Abstract 'Ausgangspunkt des Beitrags ist eine neue Erklärung für die Existenz der beiden bis heute konkurrierende problemsoziologischen Schulen. Diese Erklärung schließt unmittelbar an die Simulakrentheorie Jean Baudrillards an, in der ein grundlegender Wandel des Verhältnisses zwischen materieller und symbolischer Welt am Ende des 20. Jahrhunderts behauptet wird. Dieser Wandel führt zu einer zunehmenden Unzugänglichkeit der Bestandteile der sozialen Wirklichkeit, die von der Problemsoziologie traditionell als 'soziale Bedingungen' untersucht worden sind. Dieses Zugangsproblem hat nicht nur - so die These des Autors - die Problemsoziologie zu einem Wechsel vom objektivistischen zum konstruktionistischen Verständnis sozialer Probleme gleichsam gezwungen, sondern es macht auch eine wissenssoziologische Reformulierung der konstruktionistischen Problemtheorie erforderlich. In das Zentrum der Analyse müssen nun die symbolischen Strukturen und Prozesse rücken, die für den Erfolg von Problemwahrnehmungen verantwortlich sind.' (Autorenreferat)

'Starting point of this article is a new explanation for the existence of the two schools in the sociology of social problems that are competing up to now. This explanation is based on Jean Baudrillard's theory of simulacra, in which he states a fundamental shift in the relationship between the material and the symbolic world at the end of the 20th century. This shift caused an increasing inaccessibility of those parts of the social reality that were traditionally investigated as 'social conditions' in the sociology of social problems. According to the author, this problem of access did not only force the sociology of social problems into a change from the objectivist to the constructionist understanding of social problems, it also made necessary a reformulation of the constructionist theory of problems in the light of the sociology of knowledge. Those symbolic structures and processes that are the conditions for successful perceptions of a problem now have to be placed in the centre of analysis.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter knowledge; sociological theory; perception; social problem; constructivism; metatheory; Baudrillard, J.
Klassifikation soziale Probleme
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 28-44
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 12 (2001) 1/2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top