Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


'Müßiggang ist aller Laster Anfang?' : Beziehungen zwischen Erwerbslosigkeit und Delinquenz bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen ; Ergebnisse einer qualitativen und quantitativen Längsschnittstudie

'Idleness is the beginning of all vice' : relations between unemployment and delinquency
[Zeitschriftenartikel]

Seus, Lydia; Prein, Gerald

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-248215

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Artikel untersucht die komplexen und widersprüchlichen Beziehungen zwischen Erwerbslosigkeit und Delinquenz bei Jugendlichen und Heranwachsenden im Kontext einer Untersuchung über Lebenschancen von Haupt- und Sonderschülerinnen in den 90er Jahren in Bremen. Dynamische Modelle, die auf der Grundlage quantitativer Längsschnittdaten geschätzt wurden, zeigen, dass die These einer linearen Beziehung zwischen den beiden Phänomenen empirisch wenig plausibel ist. Durch den Einbezug von Selbstdeutungen der Jugendlichen sowie von Handlungsorientierungen der Akteure sozialer Kontrolle im Rahmen der qualitativen Interpretation problemzentrierter Interviews wird allerdings deutlich, wie diese Zusammenhänge auf der institutionellen und normativen Ebene hergestellt werden und mit welchen geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Normen die Akteurinnen konfrontiert sind.' (Autorenreferat)

'The article examines the complex and contradictory relationship between unemployment and juvenile delinquency in the context of a study about life-conditions of a group of juveniles with lower secondary qualification in Bremen in the 1990s. Dynamic models estimated on the basis of standardised longitudinal data showed that the relationship between the two phenomena is far from being linear and simple. That there are, however, links between the two phenomena could be elucidated through qualitative interpretations of semi-structured in-depth interviews: Only the inclusion of the juveniles' coping strategies and situational definitions as well as the action-inspiring assumptions of social control agents permits to understand, how these links are socially constructed on the normative and institutional level.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter deviant behavior; delinquency; adolescent; young adult; attitude; unemployment; gender-specific factors; action orientation; social control; life situation
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; soziale Probleme
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Seitenangabe S. 43-73
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 10 (1999) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top