Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Gesellschaftliche Veränderungen, Belastungen und soziale Netzwerke : Fallstudien in einem Dorf der Oberlausitz im Prozeß der Wiedervereinigung

Social changes, burdens and social networks : case studies in a village in Oberlausitz during the process of German reunification
[Zeitschriftenartikel]

Buchholt, Stefan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-247734

Weitere Angaben:
Abstract 'Die Wiedervereinigung führte zu einer Reihe von sozialen Veränderungen und einem Prozeß der Modernisierung und Individualisierung in Ostdeutschland. Der vorliegende Artikel analysiert, basierend auf qualitativer Feldforschung, den Einfluß einer so verstandenen Veränderung auf soziale Beziehungen und Integration in einem Dorf der Oberlausitz. Nach der Wiedervereinigung bestehen nur noch wenige traditionelle Aktivitäten. Gemeinschaftliche Handlungen waren vor 1989 häufig und bildeten eine wichtige Grundlage zur Reproduktion ethnischer und kultureller Identität. Vor allem Jugendliche sind nun einem starken Druck zur kulturellen Assimilation ausgesetzt. Dies ist in Zusammenhang mit ihrer zunehmenden, weitreichenden Mobilität zu sehen. Auf der anderen Seite stehen 'Vorruheständler' und Arbeitslose als 'Wendeverlierer' mit geringer geographischer Mobilität und Schwierigkeiten, sich an kulturelle und soziale Veränderungen im Dorf anzupassen. Der Schluß liegt nahe, daß der weitreichende soziale und ökonomische Umbruch sowie die Bedeutungsveränderungen sozialer Beziehungen Gemeinschaft und kulturelle Identität gefährden werden.' (Autorenreferat)

'German reunification has brought about a complex process of social change, modernisation, and individualisation in East-Germany. The article analyses the impact of modernisation on personal relationships and social integration in a village of Oberlausitz with strong emphasis on qualitative empirical research. After reunification there are only a few traditional activities left. Such cultural activities were frequent prior to 1989 and played an important part in the reproduction of ethnic and cultural identify in the village. Especially adolescents are now subject to an extensive pressure of cultural assimilation. This has to be seen in connection with their amazing geographical mobility. On the other side 'Vorruheständler' (pensioners before legal retirement age) and unemployed are losers of the transformation process ('Wendeverlierer'). This groups show limited mobility and have problems of adjustment to social and cultural changes in the village community. The enormous change of social and economic structure and the shift of meanings in personal relationships will imperil community and cultural identity.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter culture; stress; assimilation; Federal Republic of Germany; Brandenburg; alienation; social relations; social change; cultural identity; individualization; modernization; reunification; social network; turn of events; Sorb
Klassifikation soziale Probleme
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Seitenangabe S. 153-188
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 8 (1997) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top