Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Soziale Probleme zwischen Analyse und Engagement : Plädoyer für die Eigenständigkeit der Soziologie

Social problems between analysis and commitment : plea in favor of the independence of sociology
[Zeitschriftenartikel]

Meuser, Michael; Schetsche, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-247562

Weitere Angaben:
Abstract 'Ausgehend von der Differenz zwischen Wissenschaft und Alltagspraxis wird argumentiert, daß die aufklärerischen Potentiale der Soziologie nur dann zur Geltung gelangen, wenn die Soziologie allfälligen Erwartungen nach Parteilichkeit eine klare Absage erteilt: Das für ein methodisch kontrolliertes Fremdverstehen notwendige Einklammern von Geltungsansprüchen ist ein unteilbares Prinzip soziologischer Forschung. In Handlungsfeldern, in denen moralische Unternehmer aktiv sind und der Kampf zwischen konkurrierenden Problemdeutungen öffentlich tobt, macht sich jedoch regelmäßig unbeliebt, wer dem Wertekonsens der 'Freund-Feind-Struktur' (Hondrich) die Gefolgschaft verweigert und sich weder der einen noch der anderen Seite anschließt. Nur durch diese Verweigerung der Parteilichkeit aber kann die Soziologie gegen den Stil der Alltagspraxis, Erkanntes zu sichern, neue Sichtweisen auf ein soziales Problem eröffnen.' (Autorenreferat)

'Based on the difference between the logics of science and everyday life, it is argued that sociology can only unfold its enlightening potential if it refuses to be a partisan science. Suspending moral judgements is a fundamental principle of interpretative approaches in sociology. In fields of action where there are ongoing struggles between moral entrepeneurs and competing problem areas, the one who not take on the value consensus of the 'friend-enemy structure' (Hondrich) and not take the one or other side is coming along unpopular. But sociology can only go against the daily practice of protecting what is well known if refuses to take sides. Then it can open up new perspectives to a social problem and perhaps modify what is known.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter sociology; everyday life; common knowledge; research; autonomy; social problem; partiality; science
Klassifikation Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie
Methode Grundlagenforschung; wissenschaftstheoretisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Seitenangabe S. 53-67
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 7 (1996) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top