Mehr von Moser, Cornelia

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


How open is 'open as possible'? : three different approaches to transparency and openness in regulating access to EU documents

Wie offen ist 'so offen wie möglich' : drei Herangehensweisen an Transparenz und Offenheit bei der Regulierung des Zugangs zu Dokumenten der EU
[Forschungsbericht]

Moser, Cornelia

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-246314

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Seit dem Vertrag von Maastricht dienen die Begriffe 'Transparenz' und 'Offenheit' als beliebte Schlagwörter, um dem sogenannten Demokratiedefizit der Europäischen Union (EU) zu begegnen. Das Working Paper widmet sich dem Stellenwert dieser Prinzipien in der Demokratietheorie und zeichnet ihre Implementierung auf EU-Ebene nach. Da die EU-Institutionen Transparenz und Offenheit hauptsächlich mit Zugang zu Informationen gleichsetzen, konzentriert sich die Analyse auf die Frage, welche Institution für den bestmöglichsten Zugang eintritt. Im Mai 2001 wurde eine neue Verordnung über den Zugang der Öffentlichkeit zu Dokumenten verabschiedet. Die Vorschläge, die im Vorfeld von Kommission, Europäischem Parlament und Rat erstellt wurden, dienen in der vorliegenden Arbeit als Grundlage zur Analyse der unterschiedlichen Interpretationen von Transparenz und Offenheit.' (Autorenreferat)

'Since the Treaty of Maastricht transparency and openness have been prominent catchwords to counter the European Union¿s (EU) so called 'democratic deficit'. The working paper discusses the rank and position of these principles in democratic theory and looks at their realisation at the EU level. Since the EU-bodies equal transparency and openness mainly with access to information the paper concentrates on the question, which institution is willing to provide best for access to documents. In the course of shaping a new regulation on access to documents in May 2001, the contrasting views of Commission, European Parliament and Council showed up in their respective draft proposals. The different proposals are analysed and assessed with regard to transparency and openness.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter democracy; democratization; EU; European integration; freedom of information; the public; Glasnost
Klassifikation Europapolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2001
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 25 S.
Schriftenreihe Reihe Politikwissenschaft / Institut für Höhere Studien, Abt. Politikwissenschaft, 80
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top