More documents from Hilpert, Hanns Günther

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month3
total300

Downloads

this month0
total249

       

Nordkorea vor dem ökonomischen Zusammenbruch?

North Korea on the point of economic collapse?
[research report]

Hilpert, Hanns Günther

fulltextDownloadDownload full text

(437 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-238744

Further Details
Corporate Editor Stiftung Wissenschaft und Politik -SWP- Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit
Abstract Fünfzig Jahre nach dem Ende des Koreakrieges steht das außenpolitisch isolierte Nordkorea auch wirtschaftlich vor einem Scherbenhaufen. Industrie und Infrastruktur des Landes sind verfallen. Das Pro-Kopf-Einkommen des Landes ist eines der niedrigsten in ganz Asien. Seit Anfang der 1990er Jahre ist das Land nicht mehr in der Lage, die eigene Bevölkerung zu ernähren. Trotzdem ist es dem Regime gelungen, durch eine strategische Schwerpunktsetzung auf das Militär, gestützt auf einen effektiven Sicherheits- und Propagandaapparat und dank humanitärer und wirtschaftlicher Hilfsleistungen des Auslandes die prekäre und zugleich dramatische Situation bis heute zu überstehen. Vor diesem Hintergrund folgt die Untersuchung dem Anspruch, das Informationsniveau über die wenig bekannten inneren Verhältnisse des Landes zu erhöhen. In einem ersten Schritt betrachtet der Autor die politischen Überlebensstrategien des Regimes und seinen praktizierten Stalinismus. Thematisiert werden in diesem Zusammenhang (1) das totalitäre Machtsystem, (2) das staatliche Informationsmonopol und die massive Propaganda sowie (3) die militärische Bedrohung nach außen bzw. (4) die Diplomatie der Bedrohung und Erpressung. Im zweiten Abschnitt gilt das Hauptaugenmerk der Binnenwirtschaft Nordkoreas. Hier werden die folgenden Aspekte erörtert: (1) Hungersnot, (2) Flüchtlingsproblem, (3) Reformbarrieren, (4) binnenwirtschaftliche Reformansätze, (5) Außenwirtschaftsbeziehungen sowie (6) die konzeptlose Preis- und Strukturreform. Abschließend werden die denkbaren Entwicklungsszenarien hinsichtlich wirtschaftlicher Reformen, politischer Stabilisierung sowie einer Wiedervereinigung mit Südkorea aufgezeigt. (ICG2)
Keywords migration; developing country; foreign policy; propaganda; military; Asia; Far East; direct investment; international relations; trade balance; domestic market; socioeconomic development; North Korea; economic relations; power politics; hunger; information policy; South Korea; military government; reunification; economic situation; political situation; reform policy; stalinism
Classification Political System, Constitution, Government; International Relations, International Politics, Foreign Affairs, Development Policy; Political Economy; Economic Policy
Method descriptive study
Document language German
Publication Year 2003
City Berlin
Page/Pages 38 p.
Series SWP-Studie, S 14
Status Published Version; reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top