@incollection { Fleck1988,
 title = {Vertrieben und vergessen : ein Überblick über die aus Österreich emigrierten Soziologen},
 author = {Fleck, Christian},
 editor = {Langer, Josef},
 pages = {257-278},
 year = {1988},
 publisher = {Verl. f. Gesellschaftskritik},
 isbn = {3-900351-97-X},
 url = {http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-235168},
 abstract = {Um einen Überblick darüber zu bekommen, wieviel und welche Soziologen aus Österreich in der Zeit des Nationalsozialismus emigrierten, werden in dem Beitrag die Anfang der 30er Jahre erschienene 15bändige "Encyclopedia of the Social Sciences" und die etwas vier Jahrzehnte später erschiene Enzyklopädie der Sozialwissenschaften miteinander verglichen. Es kommt zu dem Ergebnis, daß zu beiden Zeitpunkten die Nationalökonomie die herausragende Rolle unter den Sozialwissenschaften spielte. Dabei wird festgestellt, daß das Wissenschaftsprogramm durch die Emigration nicht nachhaltig negativ beeinflußt wurde, daß sogar erst die Emigration ihren Repräsentanten zu akademischen Würden verhalf. Für den Bereich der Soziologie werden allerdings Diskontinuitäten beobachtet. Auf diesem Hintergrund wird dann die Situation der Soziologie in der Ersten und Zweiten Republik nachgezeichnet. Die quantitative Analyse kommt zu dem Ergebnis, daß rund vier Dutzend Soziologen aus Österreich ausgewandert sind. Der Verlauf der Emigration wird näher betrachtet. Auffällig ist, daß es sich bei den Emigranten vor allem um Soziologen jüdischer Abstammung und um sehr junge Soziologen handelte. (RW)},
}