More documents from Wohlrab-Sahr, Monika
More documents from Feministische Studien

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month5
total451

Downloads

this month13
total288

       

Empathie als methodisches Prinzip? Entdifferenzierung und Reflexivitätsverlust als problematisches Erbe der "methodischen Postulate zur Frauenforschung"

Empathy as a methodical principle? Dedifferentiation and loss of reflexivity as problematic legacies of "methodical postulates relating to research on women"
[journal article]

Wohlrab-Sahr, Monika

fulltextDownloadDownload full text

(672 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-23409

Further Details
Abstract Der Diskussionsbeitrag resümiert die Langzeitwirkungen der feministischen methodologischen Diskussion, die von der Arbeit von Maria Mies "Methodische Postulate zur Frauenforschung" (1978) ausgelöst worden sind. Mit ihrer Kritik an unreflektierten Annahmen von "Gemeinsamkeit, Empathie und Frauensolidarität" hinterfragt die Autorin auch die "soziale Schließung der Frauenforschung" gegenüber männlichen "Eindringlingen". Insofern sie die Selbstdistanzierung der Forscherin von den eigenen Selbstverständlichkeiten und "Glaubensartikeln" als notwendig für das Fremdverstehen erachtet, "entmythologisiert" das Methodenverständnis der Autorin einige Prämissen der älteren Frauenforschung. (pmb)
Keywords women's studies; criticism; methodology; empathy; role taking; man; gender-specific factors; understanding
Classification Other Fields of Sociology; Women's Studies, Feminist Studies, Gender Studies; Philosophy, Ethics, Religion
Method descriptive study; basic research; epistemological
Free Keywords Frauenforschung
Document language German
Publication Year 1993
Page/Pages p. 128-139
Journal Feministische Studien, 11 (1993) 2
Status Published Version; peer reviewed
Licence Creative Commons - Attribution-Noncommercial-No Derivative Works
top