Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Herrschaft und Genossenschaft : zur Geschichte der Gemeinde als "politische Gemeinschaft"

[Zeitschriftenartikel]

Sonntag, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-22382

Weitere Angaben:
Abstract Die in letzter Zeit so lautstarken Rufe nach "Gemeinschaft", "Solidarität", "neuen moralischen Werten" usw. appellieren an unser aller guten Willen, reflektieren aber weder das Problem sozialer Gerechtigkeit, noch die strukturellen - politischen, sozialen, ökonomischen - Bedingungen, die gegeben sein müssen, um "gemeinschaftlich" oder "moralisch" leben zu können. Das Beispiel der Gemeinde als autonomer politisch-rechtlicher Körperschaft, die es im Europa der letzten 2000 Jahre nur für einen eher kurzen Zeitraum im hohen und späten Mittelalter gegeben hat, zeigt, daß es schwerfallen wird, jenseits aller historischen Bedingungen staatlicher Zentralisierung und gesellschaftlicher Differenzierung "neue Werte" nur durch das fromme Wirken der guten Absicht in die Welt zu setzen.
Thesaurusschlagwörter domination; cooperative; society; community; municipality; political history; Tönnies, F.; Federal Republic of Germany; Basic Law; regional authority; town; middle ages; modern times; historical analysis; common good; Weber, M.; political economy; legal order; justice; dependence; village; solidarity; morality
Klassifikation Philosophie, Theologie; allgemeine Geschichte
Methode historisch; normativ
Freie Schlagwörter Werte
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Seitenangabe S. 23-41
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 3 (1995) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top