Mehr von Müller, Karl H.

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The Epigenetic Research Program (EPR) : a transdisciplinary approach for the dynamics of knowledge, society - and beyond

Das epigenetische Forschungsprogramm (EPR) : ein transdisziplinärer Ansatz für die Dynamik von Wissen, Gesellschaft und darüber hinaus
[Arbeitspapier]

Müller, Karl H.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-222214

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Mit dem 'epigenetischen Zugang' wurde ein einheitliches Forschungsprogramm aufgebaut, das zur Analyse von 'wissensbasierten Prozessen' in einer Unzahl von Bereichen dient. Konkret wurde mit dem epigenetischen Programm bislang auf der einen Seite ein anspruchsvolles 'transdisziplinäres Forschungsprogramm' konstruiert und auf der anderen Seite eine Reihe von Anwendungen im Bereich von Organisationsanalysen oder auch 'Nationalen Innovationssystemen' durchgeführt. Darüberhinaus erlaubt das epigenetische Programm, sich jenseits der gegenwärtig diskutierten Merkmale von 'Wissensgesellschaften' wie der Diffusion von Informations- und Kommunikationstechnologien oder der Ausweitung in den traditionellen Stätten der Wissensproduktion - Universitäten und Forschungsinstitute - zu bewegen. Zu guter Letzt sei der Hinweis angebracht, daß gerade die neue Architektur von Wissens- und Informationsgesellschaften innovative Schlaglichter auf Fragen der gesellschaftlichen Ungleichheit wirft und gegenwärtige Problemfelder in diesem Bereich scharf zu akzentuieren vermag.' (Autorenreferat)

'With the 'epigenetic approach', an entire research program has been set up which is devoted to the study of 'knowledge-based processes' in human societies - and beyond. More concretely, an epigenetic approach has been built up in which two different areas are addressed and dealt with simultaneously, namely theoretical foundations for the analysis of 'knowledge based processes' and a comparatively large number of empirical applications, ranging from the study of organizations to the level of 'National Innovation Systems'. Moreover, the emphasis on 'knowledge and information societies' is not motivated by current reconfigurations via communication and information technologies or the expansion of 'knowledge generating capacities' beyond the confines of traditional universities or research institutes. Likewise, 'knowledge and information societies' are not conceptualized as a stage beyond socio-economic inequality, contrasting it, for example, to traditional 'class societies', but, once again, as a theoretical approach which offers new insights into the basic structure of current societal disparities.' (Autorenreferat)|
Thesaurusschlagwörter organization; society; university; knowledge; research; communication technology; interdisciplinary research; information technology; innovation; complexity; network; science
Klassifikation Wissenssoziologie; interaktive, elektronische Medien
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1998
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 104 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 24
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top