Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The eastern frontier of Western Europe : mobility in the buffer zone

Die östliche Grenze Westeuropas : Mobilität in der Pufferzone
[Arbeitspapier]

Wallace, Claire; Chmouliar, Oxana; Sidorenko, Elena

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-222100

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Die postkommunistischen Länder Polen, Ungarn und die Republiken Tschechien und Slowakei haben sich zu einer Pufferzone zwischen Ost und West entwickelt. In diesem Artikel analysieren die Autorinnen dies im Hinblick auf die Migrationsbewegungen in dieser Region: ihre Analyse konzentriert sich auf das Verhältnis dieser Region zu anderen Teilen West- und Osteuropas; und darauf, welche ökonomischen und politischen Entwicklungen in der Region spezielle Formen von Migration gefördert haben. Die Autorinnen versuchen, einige der verschiedenen Migrationsformen im Zusammenhang mit den sozialen und ethnischen Merkmalen der Migranten darzustellen. Der Artikel endet mit der Schlußfolgerung, daß die Migrationsbewegungen eher als Teil der Mobilität und Zirkulation der Bevölkerung, denn als 'Einbahn-Migration' anzusehen sind.' (Autorenreferat)

'The post-communist countries of Poland, Hungary, the Czech and Slovak Republics have become a buffer zone between East and West. In this article we analyze the way in which this occurs in terms of migration in and out of the region. Our analysis focuses upon the emerging role which this region plays in relation to other parts of Western and Eastern Europe and the way in which economic and political developments there have encouraged particular forms of migration. We attempt to build a picture of some of the different kinds of migration taking place in relation to the social and ethnic characteristics of migrants. The article concludes that these movements are better understood as part of the mobility and circulation of people rather than one-way migration.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter migration; social mobility; economic development (on national level); political development; EU; social change; ethnic structure; Eastern Europe; Western Europe; border region; region
Klassifikation Migration
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1997
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 31 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 12
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top