Mehr von Lassnigg, Lorenz

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


'Lifelong Learning': Österreich im Kontext internationaler Strategien und Forschungen

'Lifelong learning': Austria in the context of international strategies and research
[Arbeitspapier]

Lassnigg, Lorenz

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-221783

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Das vorliegende Papier befasst sich mit der Entwicklung und dem Status Quo von 'Lifelong Learning' in Österreich. Eine Zusammenfassung vorliegender Befunde wird mit der internationalen politischen Diskussion und mit einigen wichtigen neueren Forschungsergebnissen konfrontiert, um einige wichtige Grundfragen zukunftsorientierter Ansätze und Strategien herauszuarbeiten. Die Thematik wird in fünf Schwerpunkten behandelt: Erstens wird ein Überblick über die vorhandenen, meistens unzureichendenen und oft widersprüchlichen empirischen Befunde (Beteiligung, Finanzierung, etc.) und über wesentliche strukturelle Elemente und Diskussionspunkte der österreichischen Weiterbildung gegeben. Zweitens werden die Ansätze im Rahmen der Nationalen Aktionspläne von 1998 und 1999 untersucht. Drittens wird ein Überblick über die Entwicklung der wichtigsten internationalen Strategieansätze für Lifelong Learning und die zentralen Kritikpunkte daran gegeben. Viertens werden Grundprobleme der Weiterbildungspolitik aus der neueren Forschung identifiziert: Politische Konsequenzen aus Marktversagen, Probleme und Widersprüche bei verschiedenen Finanzierungsformen, und der Konflikt zwischen kurzfristiger und langfristiger politischer Perspektive. Fünftens werden auf diesem Hintergrund wesentliche offene Fragen einer österreichischen Strategie für Lifelong Learning herausgearbeitet. Die Erarbeitung einer gemeinsam geteilten Problemdefinition wird als gegenwärtig wichtigster Schritt der Herausarbeitung einer konkretisierten Strategie des Lifelong Learning für Österreich gesehen im Gegensatz zur vorherrschenden Neigung über Lösungen zu diskutieren, bevor die Problemdefinition klar ist.' (Autorenreferat)

'The present paper deals with the development and the status quo of Lifelong Learning in Austria. Aiming at a profile of future strategies, major recent findings and internationally debated policy issues are brought together along the following five lines: first, empirical results on Austrian continued education (participation, finances, etc.), though frequently insufficient or contradictory, are surveyed. Relevant structural elements and points of contention are outlined. Second, approaches within the National Action Plan framework of 1998 and 1999 are scrutinized. Third, the development of the most important international strategies for lifelong learning and principal criticisms are recapitulated. Fourth, political consequences of market failure, problems related to financing options, and tensions between the short and long time perspective are identified as the predominant issues in recent research. Finally, this backdrop serves to address open questions for an Austrian strategy of lifelong learning. As most pressing demand, a common problem definition is sought.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter research; further education; educational research; educational policy; funding; Austria; EU; research status; internationalization; lifelong learning
Klassifikation Europapolitik; Bildungswesen quartärer Bereich, Berufsbildung
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 61 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 45
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top