Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Innovations in innovation policy making : the Austrian Competence Centre Programme K+

Innovationen in der Innovationspolitik : das österreichische Kompetenzzentren-Programm K plus
[Arbeitspapier]

Biegelbauer, Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-220500

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract '1998 wurde das erste Kompetenzzentren-Programm (K+), ein komplexes Forschungs- und Technologieentwicklungsprogramm, in Österreich etabliert. Während in den USA, Australien, Schweden und anderen OECD-Ländern ähnliche Maßnahmen bereits bestanden, stellte das K+ Programm für Österreich eine wichtige Politikinnovation dar. Der innovative Charakter des Programms begründet sich nicht nur durch seine Instrumente und Zielsetzungen, sondern auch durch die Art der Entstehung der Politikinitiative, die mit dem für Österreich zu diesem Zeitpunkt typischen Politikstil im Bereich der Forschungs- und Technologiepolitik brach. Diese Arbeit behandelt die Frage, wie diese wichtige Politikinnovation, die mittlerweile seitens internationaler ExpertInnen und der OECD als Best-Practice Modell anerkannt wurde, eingeführt werden konnte. Die Analyse stützt sich dabei auf den Ansatz des Politiklernens, untersucht die Wissensressourcen, die für die Programmentstehung, -implementation und -evaluation genützt wurden sowie verschiedene vorgefundene Formen des Lernens.' (Autorenreferat)

'In 1998 the first Competence Centre Programme, K+, a multi-actors and multi-measures research and technological development (RTD) policy, was introduced to Austria. Whilst the policy initiative had predecessors in the USA, Australia, Sweden and other OECD countries, it was the first of its kind for Austria. The programme was a major policy innovation for the country, not only due to its novel instruments and goals, but also because it was created in a new way, breaking with the policy style dominant in the RTD policy field before. The paper looks into the question why this major policy innovation, which in the meantime has been recognised as a best practice model by international consultants and the OECD alike, could take place. This analysis applies the policy learning approach, considers the knowledge resources utilized for the programme creation, implementation and evaluation as well as different forms of learning which took place.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter political program; Austria; technical development; learning; research and development; research planning; research policy; policy on technology; innovation; innovation capacity; innovation research; innovation policy; learning method; knowledge transfer; knowledge management; best practice
Klassifikation spezielle Ressortpolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2006
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 37 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 77
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top