Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Analysing inter-organizational relationships in the context of their business systems : a conceptual framework for comparative research

Die Analyse der Beziehungen zwischen Organisationen im Kontext der jeweiligen Wirtschaftssysteme : ein konzeptioneller Rahmen für die vergleichende Forschung
[Arbeitspapier]

Bachmann, Reinhard; Witteloostuijn, Arjen van

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-220497

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Diese Arbeit präsentiert einen theoretischen Bezugsrahmen für die vergleichende Analyse der Qualität von inter-organisationalen Beziehungen. Dabei werden 3 verschiedene Literaturen, die sich mit verschiedenen Fragen beschäftigen, miteinander verknüpft: (a) die Arbeiten, welche die sozio-organisationalen Faktoren untersuchen, die insbesondere für Organisationsgrenzen überschreitende Beziehungen wichtig sind; (b) der Themenkomplex in der Literatur, der die rechtlichen und vertraglichen Vorkehrungen, das verfügbare Humankapital und den Gebrauch von Informations- und Kommunikationstechnologien im Hinblick auf deren Koordinations- und Steuerungsfunktionen in den Blick nimmt; und (c) die Diskussion über die Tendenzen zur Konvergenz und Divergenz von kulturellen und institutionellen Ordnungsmustern in nationalen Wirtschaftssystemen. Der theoretische Bezugsrahmen, den dieser Beitrag entwickelt, wird am Beispiel von Deutschland, Großbritannien, Irland und den Niederlanden illustriert. Dabei wird davon ausgegangen, dass die Größe der Volkswirtschaft und das Regulationsregime (angel-sächsisches versus kontinental-europäisches Modell) eine zentrale Rolle in Bezug auf die Qualität der Beziehungen zwischen Unternehmen spielt.' (Autorenreferat)

'This paper suggests a cross-country comparative framework of inter-organizational relationships and organizational performance. It connects three different bodies of literature, dealing with three different issues: the role of (a) socio-organizational factors in relationships across organizational boundaries; (b) legal contractual arrangements, human capital features, and information and communication technologies as control and coordination mechanisms; and (c) convergence versus divergence of cultural and institutional patterns of national business systems. The argument is illustrated by reference to Germany, Great Britain, Ireland and the Netherlands. In so doing, the effects of population size (large for Germany and Great Britain vis-à-vis small for Ireland and the Netherlands) and governance regime (Anglo-Saxon in Great Britain and Ireland vis-à-vis continental-European in Germany and the Netherlands) are argued to play a central role in determining the nature of interorganizational relationships.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; enterprise; Great Britain; organizational behavior; Ireland; Netherlands; economic system
Klassifikation Wirtschaftssoziologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2006
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 25 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 78
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top