Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The relationship between home and work in an enlarged Europe : a quantitative analysis

Die Beziehung zwischen Privatleben und Arbeit in einem erweiterten Europa : eine quantitative Analyse
[Arbeitspapier]

Haas, Barbara; Steiber, Nadia; Hartel, Margit; Wallace, Claire

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-220475

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Das vorliegende Projekt untersucht die komplexe Beziehungsstruktur zwischen Erwerbsarbeit und Privatleben in acht west- und osteuropäischen Ländern. Zunächst werden die Determinanten geschlechtsspezifischer Arbeitszeitmuster in den ausgewählten Ländern analysiert. Als Datenquelle dient eine internationale, im Rahmen des Fünften Rahmenprogramms durchgeführten Umfrage (‚Households, Work and Flexibility' HWF). Im zweiten Kapitel untersuchen wir auf Basis der gleichen Datenquelle mögliche Einflussfaktoren auf die Berufszufriedenheit und fokussieren dabei geschlechtsspezifische Differenzen. Ausgehend von offiziellen Datenquellen (EUROSTAT und OECD) werden im dritten Kapitel Erwerbsmuster aus einer Lebensverlaufsperspektive im Überblick dargestellt. Im letzten Kapitel nutzen wir diese Hintergrundinformationen sowie eine zusätzliche Datenquelle (Eurobarometer für Zeitverwendung, EB 60.3 und CCEB 2003 für die Kandidatenländer), um zu einem besseren Verständnis des länderspezifischen Erwerbsverhaltens von Frauen im Lebensverlauf beizutragen.' (Autorenreferat)

'The following report contributes to our knowledge about labour market behaviour in an enlarged Europe with a special focus on gender aspects and on cross-national settings embedded in different welfare state architecture. First, we deal with the determinants of cross-country variations in gendered employment patterns by drawing on the 'Households, Work and Flexibility' (HWF) survey. Second, we use these data to investigate which factors make employees more or less satisfied with their jobs, with a special focus on gender aspects. Third, we look at employment patterns from a life course perspective in an enlarged Europe by using official data from various sources (OECD, Eurostat). Finally, drawing on the Eurobarometer Surveys on Time Use EB 60.3 (EU-15) and CCEB 2003 (Candidate Countries), we investigate female labour market participation over the life course.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter women's employment; gainful work; woman; job satisfaction; EU; Europe; gender-specific factors; life situation; life perspective; privacy; work-life-balance
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2006
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 82 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 81
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top