Mehr von Jonas, Michael

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


On the significance of conflict for development processes in regional high-tech cluster

Über die Bedeutung von Konflikten bei Entwicklungsprozessen in regionalen High-Tech-Clustern
[Arbeitspapier]

Jonas, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-220458

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'In der Europäischen Union gibt es auf regionaler Ebene vielfältige Anstrengungen, High-Tech-Cluster zu initiieren oder ihre Entwicklung zu unterstützen. Solche Cluster sollen wirtschaftliches Wachstum generieren und Arbeitsplätze schaffen. Wie in der sozialwissenschaftlichen Forschung betont wird, handelt es sich bei High-Tech-Clustern auf der empirischen Ebene um regionale Wirtschaftsagglomerationen, in denen in einem Technologiefeld heterogene Akteure aus unterschiedlichen institutionellen Kontexten (Wirtschaft, Politik, Wissenschaft usw.) miteinander kooperieren und konkurrieren. 'Konkurrenz' wird neben 'Konfrontation' als eine Grundform von Konflikt begriffen. Ausgehend von in diesem Zusammenhang relevanten soziologischen Konzepten wird in dem Beitrag am Beispiel eines regionalen Clusters den Fragen nachgegangen, in welchen Ausprägungen dieser Formen und in welchen spezifischen Akteurskonstellationen Konflikt in der Entwicklung des Clusters auftaucht sowie wie Konflikt diesen Entwicklungsprozess beeinflusst. Hierbei wird auf eine langjährige empirische Untersuchung der Entwicklung eines Wirtschaftsclusters im Feld der Mikrosystemtechnik Bezug genommen, welches seit etwa dem Jahr 2000 in Dortmund - einer Ruhrgebietsstadt in Deutschland - entsteht.' (Autorenreferat)

'Various attempts to initiate and further the development of high-tech clusters have been made at regional levels within the European Union. These clusters are supposed to generate economic growth and create employment. Within the context of empirical sociological research, high-tech clusters are seen as regional economic agglomerations where actors from different institutional contexts (economics, politics, science etc) co-operate or step into competition with one another in a specific technological field. 'Competition', just like 'confrontation', is identified as a basic form of conflict. This framework of relevant sociological concepts forms the starting point of this contribution, which will use the example of a regional cluster to deal with three key questions: What is the nature of the forms of conflict found in a developing cluster? Which specific constellations of individuals engaged in conflict can be observed? And, what influence does conflict have on a cluster's development process? The example at hand draws on the long-term empirical research of an economic agglomeration in the field of microsystems technology which started to evolve in Dortmund (Germany).' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter technology; cluster analysis; conflict; labor market; labor market trend; Federal Republic of Germany; regional development; development potential; cooperation; high technology; competition; economic growth
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Wirtschaftssoziologie
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2007
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 16 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 83
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top