Mehr von Dohmen, Dieter

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Per-capita financing in basic education in Tajikistan

Die Pro Kopf-Finanzierung der Grundschulbildung in Tadschikistan
[Arbeitspapier]

Dohmen, Dieter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-218197

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS)
Abstract "While being in Tajikistan on behalf of GTZ - Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH to support the Ministry of Education in relation to the financing of basic education, the consultant was asked by Mr. Sharipov, Deputy Minister of Education, to undertake a simulation of the effects of the per-capita financing scheme that is implemented in five pilot regions starting from January 2005. The following paper presents the results of the analyses and provides some background information for those readers who are not familiar with the economic situation and the education system in Tajikistan." (author's abstract)

Der Beitrag beschäftigt sich aus bildungs- und sozialökonomischer Perspektive mit der Finanzierung der Grundschulbildung im Zuge einer geplanten Reformierung des Bildungsbereiches in Tadschikistan. Die Ausführungen basieren auf den Ergebnissen einer Simulationsstudie in Form eines Pro Kopf-Schemas von 2005, die für fünf Regionen des Landes durchgeführt wurde. In das Thema einführend werden zunächst die Finanzsituation und das Bildungssystem von Tadschikistan dargestellt. Im Anschluss folgt die Darstellung bzw. die Auswertung des Finanzierungsmodells. Als Indikatoren dienen dabei die Lehrergehälter, das Verhältnis von Schülern und Lehrpersonal, die Schuletats sowie die Schulgröße. Die Untersuchung zeigt, dass nicht eine ineffektive Budgetzuweisung für die Probleme im Bildungssektor des ehemaligen Bestandteils der Sowjetunion verantwortlich ist, dass vielmehr der Verteilungsmechanismus selbst das eigentliche Problem darstellt. Die Umsetzung der vorgesehenen Bildungsfinanzierung mündet nämlich in einer Benachteiligung der Schulen in den ländlichen Gebieten zugunsten der Bildungseinrichtungen in den urbanen Regionen. Diese Verteilungsform wird im Vergleich zu dem früheren System jedoch zu einer allgemeinen Verschlechterung der Situation im Bildungssektor führen, da in Tadschikistan drei Viertel der Bevölkerung auf dem Land lebt. (ICG2)
Thesaurusschlagwörter Tajikistan; educational offerings; investment in education; educational policy; educational planning; economics of education; education system; public expenditures; funding; school development; school system; teacher; pupil; school education; salary; primary school; post-socialist country
Klassifikation Makroebene des Bildungswesens; Bildungswesen Primarbereich
Methode anwendungsorientiert; empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2005
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 22 S.
Schriftenreihe FiBS-Forum, 25
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top