Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Diskrepanz zwischen der demographischen Entwicklung und der Entwicklung der Kindergeldkinder i.S.d. Paragr. 32 Abs. 4 EStG

Discrepancy between demographic development and development of child benefit children within the meaning of Paragraph 32 (4) of the Income Tax Act
[Gutachten]

Dohmen, Dieter; Hesselle, Vera de; Kunzler, Andreas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-217879

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS)
Abstract In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Kindergeldkinder erhöht, obwohl unter demografischen Bedingungen mit einer Verringerung zu rechnen gewesen wäre. Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) das Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) mit der Erstellung eines Gutachtens zur Klärung dieser gegensätzlichen Entwicklung beauftragt. Der vorliegende Bericht ist wie folgt aufgebaut: Zu Beginn werden in Kapitel 2 der rechtliche Rahmen für den Kindergeldbezug sowie die relevanten Änderungen im Untersuchungszeitraum dargestellt. Dies erlaubt die Ableitung möglicher rechtlicher Ursachen für die veränderte Zahl an Kindergeldkindern. Kapitel 3 untersucht detailliert anhand einer ausführlichen Analyse der für einen Kindergeldbezug in Frage kommenden Statusgruppen die Veränderungen bei dem Personenkreis, der grundsätzlich für einen Kindergeldbezug nach Vollendung des 18. Lebensjahres in Betracht kommt. In Kapitel 4 wird die Entwicklung der Zahl der Kindergeldkinder insgesamt sowie differenziert nach minderjährigen und volljährigen Kindern untersucht und mit den Ergebnissen von Kapitel 3 verglichen. Diese Ergebnisse werden dann in Kapitel 5 zusammengefasst und interpretiert. Die Prognosen für den Zeitraum von 2008 bis 2013 werden in Kapitel 6 dargelegt. Kapitel 7 fasst die Gesamtergebnisse zusammen und leitet einige Schlussfolgerungen ab. Einige Hinweise zum methodischen Vorgehen werden im Anhang in Kapitel 8 gegeben. (ICG2)
Thesaurusschlagwörter child benefit; public benefits; family policy; tax breaks for families; funding; insurance claim; generation; demographic factors; development; future; statuary regulation; Federal Republic of Germany; population; population development; social benefits; growth
Klassifikation Familienpolitik, Jugendpolitik, Altenpolitik
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 90 S.
Schriftenreihe FiBS-Forum, 43
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top