Mehr von Grießler, Erich

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Entwicklung des österreichischen Gentechnikgesetzes : Policy-Analyse im Hinblick auf die Genanalyse am Menschen und genetische Beratung

Development of the Austrian Genetic Engineering Act : policy analysis in regard to gene analysis of people and genetic counseling
[Arbeitspapier]

Grießler, Erich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-216097

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Diese Studie soll zum besseren Verständnis der Entstehung und Umsetzung des GTG 1994 und seiner Novelle im Jahr 2005 beitragen. Der inhaltliche Fokus liegt auf der Regelung der Beratung bei postnatalen prädiktiven genetischen Tests an Menschen. Die Studie soll folgende Fragen beantworten: Wie regelt das GTG genetische Analysen an Menschen, insbesondere in Bezug auf genetische Beratung? Wie haben verschiedene politische AkteurInnen in den frühen 1990er Jahren für genetische Analyse am Menschen relevante Teile des GTG entwickelt und verhandelt? Welche AkteurInnen sind für die Regelung relevant? Welche politischen Prozesse haben zur derzeitigen Regelung von genetischer Analyse am Menschen in Österreich geführt? Nach einer Diskussion der verwendeten Methoden und Daten werden die für die Genanalyse am Menschen relevanten Teile des GTG 1994 vorgestellt. Weiters wird ein kurzer Abriss über den idealtypischen Prozess der Gesetzesentwicklung in Österreich gegeben, sowie die Stadien der Entwicklung des GTG 1994 in zeitlicher Abfolge dargestellt (Vorbegutachtungs- und Begutachtungsverfahren, Regierungsvorlage, parlamentarischen Enquetekommission, Gesundheitsausschuss Plenum des Nationalrats).' (Autorenreferat)

'This study shall contribute to a better understanding of the development and implementation of the Gene Technology Act 1994 (GTA) and its reform in 2005. The paper focuses on the regulation of genetic counselling in postnatal predictive genetic diagnostics on humans. Research addresses the following questions: In which way does the GTA regulate genetic diagnostics of humans, in particular with regards to genetic counselling? How did relevant actors in the early 1990s negotiate and regulate genetic diagnostics? Which actors were relevant in this respect? Which political processes led to the GTA? After discussing data and sources used in the analysis, the paper presents the relevant regulations of the GTG and sketches the typical process of Austrian law development. Moreover different stages and processes in the development of the GTA are described (informal and formal consultation of the draft bill by privileged stakeholders, parliamentary enquete commission, governmental bill, parliamentary commission and sub-commission and plenum of the National Assembly).' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter act; genetic engineering; law; Austria; genetics; genetic research; gene therapy; amendment; statuary regulation
Klassifikation Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie; Recht
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 114 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 90
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top