Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Starke Beeinträchtigung der Arbeitszufriedenheit durch Konflikte mit Vorgesetzten : eine Längsschnittanalyse der Arbeitszufriedenheit auf der Basis des Sozio-oekonomischen Panels

Serious effect on job satisfaction due to conflicts with superiors: a longitudinal analysis of job satisfaction based on the Socioeconomic Panel
[Zeitschriftenartikel]

Noll, Heinz-Herbert; Weick, Stefan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-213189

Weitere Angaben:
Abstract 'Die Arbeitszufriedenheit gehört zu den klassischen subjektiven Indikatoren, an denen das Verhältnis der Erwerbstätigen zu ihrer Arbeit und die 'Qualität des Arbeitslebens' gemessen wird. In der Arbeitszufriedenheit kommt zum Ausdruck, wie der Arbeitsplatz in seiner Gesamtheit oder wie einzelne Arbeitsplatz- und Tätigkeitsmerkmale vor dem Hintergrund persönlicher Ansprüche und Erwartungen von den Beschäftigten subjektiv wahrgenommen und bewertet werden. Nachdem in den achtziger Jahren die These einer dramatsich sinkenden Arbeitszufriedenheit große Aufmerksamkeit gefunden und lebhafte Debatten ausgelöst hatte, ist die Diskussion über die Entwicklung und die Bestimmungsgrößen der Arbeitszufriedenheit mittlerweile weitgehend verstummt. Angesichts einer sich auf Rekordhöhen bewegenden Arbeitslosigkeit und der anhaltenden Diskussion über internationale Wettbewerbsfähigkeit, Kostendruck, Personalabbau und 'shareholder value' muten Fragen nach der persönlichen Erfüllung in der Arbeit, die Qualität des Arbeitslebens und des subjektiven Wohlbefindens der Beschäftigten am Arbeitsplatz mindestens nachrangig, wenn nicht gar 'nostalgisch' an. Andererseits ist immer wieder nachdrücklich auf die Bedeutung der Arbeitszufriedenheit für die Produktivität der Arbeit und das Arbeitsmarktverhalten hingewiesen worden, und es gibt kaum Gründe anzunehmen, daß das Bedürfnis der Beschäftigten nach einer befriedigenden Arbeit abgenommen hätte.' (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter conflict; work satisfaction; Federal Republic of Germany; old federal states; New Federal States; superior; panel
Klassifikation Soziologie von Gesamtgesellschaften; Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Seitenangabe S. 10-14
Zeitschriftentitel Informationsdienst Soziale Indikatoren (1997) 18
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top