More documents from Kramer, Caroline
More documents from Informationsdienst Soziale Indikatoren

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Verbesserungen der Umwelt im Osten - doch für die Bürger gibt es zur Zeit Wichtigeres : Umweltsituation und Umweltbeurteilung

Improvements in the environment in the east - but there are more important things for the residents at present: environmental situation and environmental assessment
[journal article]

Kramer, Caroline

fulltextDownloadDownload full text

(466 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-212872

Further Details
Abstract 'Nicht erst seit der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten sind die unterschiedlichen Umweltbedingungen in Ost und West ein Thema. Schon seit langem klagen Bürger der altindustrialisierten Gebiete, der Regionen Leipzig, Halle und Cottbus über den beißenden Rauch und die braune Luft in den Wintermonaten. Die Region Bitterfeld steht oft beispielhaft für die Vielfalt der Belastungen, unter denen die Menschen leiden. Dort werden besonders im Winter hohe Luftverunreinigungen gemessen, es bestehen Wasser- und Bodenkontaminationen und zudem gibt es dort viele Verdachtsflächen für Industriealtlasten, die erst in den kommenden Jahren in vollem Umfang erfaßt werden können. Deshalb ist eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben nach der politischen Wiedervereiningung, auch für annähernd gleichartige natürliche Umweltbedingungen für die Menschen in Ost und West zu sorgen. Im folgenden sollen hier sowohl die Veränderungen der objektiven Umweltbedingungen als auch deren Rezeption, d.h. die Beurteilung des Umweltschutzes, die 'subjektive Umweltqualität', betrachtet werden. Die Kombination von objektiven und subjektiven Indikatoren ermöglicht es, einen umfassenden Eindruck zu gewinnen und neben den faktischen Veränderungen auch die Auswirkungen auf das 'individuelle Wohl' der Bürger zu beobachten. Die natürliche Umwelt des Menschen umfaßt ein großes Spektrum, das von Wasser über Boden bis hin zur Luft reicht. Somit können die Beeinträchtigungen sowohl einen Mangel als auch eine Verunreiningung eines dieser Umweltgüter darstellen. Stellvertretend für die Vielzahl von Indikatoren, die für eine Beschreibung der Umweltsituation herangezogen werden müßten, wird sich an dieser Stelle auf die Qualität der Luft und deren Verunreinigung beschränkt. Saubere Luft gehört zu den lebensnotwendigen Grundelementen und die verschiedenen Aspekte der Luftreinhaltung werden schon seit langer Zeit beobachtet und gemessen, so daß es aufgrund der Datenlage möglich ist, Aussagen über einen längeren Zeitraum zu treffen. Der Schwerpunkt der Betrachtung wird auf den Vergleich zwischen den neuen und alten Bundesländern liegen, da hier schon in der Vergangenheit große Unterschiede in der Umweltqualität bestanden und von besonderem ist, wie sich die Verhältnisse in der jüngsten Zeit entwickelt haben.' (Autorenreferat)
Keywords satisfaction; quality; Federal Republic of Germany; environmental impact; old federal states; New Federal States; air; environmental pollution; environmental protection; quality of life; environment
Classification Ecology, Environment
Method descriptive study; empirical
Document language German
Publication Year 1994
Page/Pages p. 10-14
Journal Informationsdienst Soziale Indikatoren (1994) 12
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top