Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Aussiedler aus Osteuropa weniger gern gesehen : Einstellungsmuster gegenüber Gastarbeitern, Übersiedlern und Aussiedlern

Late migrants from Eastern Europe have become less popular: attitude patterns concerning Gastarbeiter, persons who moved from the GDR to the FRG and late migrants
[Zeitschriftenartikel]

Wiegand, Erich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-212699

Weitere Angaben:
Abstract 'In den letzten zwei Jahren sind die Zahlen der Übersiedler aus der ehemaligen DDR und der deutschstämmigen Aussiedler aus Osteuropa, die in die Bundesrepublik zugewandert sind, sprunghaft angestiegen. Im juristischen Sinne unterscheidet sich ihre Situation ganz erheblich von der Rechtsposition der ausländischen Arbeitnehmer und deren Familienangehörigen aus den ehemaligen Anwerbeländern, die größtenteils schon lange in Deutschland leben, sowie der Asylsuchenden aus den verschiedensten Ländern. In soziologischer Hinsicht besitzen die genannten Gruppen eine grundlegende Gemeinsamkeit: Sie sind Fremde in einer Gesellschaft, die ihnen erhebliche Anpassungsleistungen abverlangt und deren Bevölkerung ihnen nicht nur unvoreingenommen, sondern zum Teil auch kritisch, mit Ängsten und Vorurteilen behaftet, entgegentritt.' (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter population; foreign worker; asylum seeker; late migrant; Federal Republic of Germany; ethnic group; prejudice; conflict of interest; East German immigrants to FRG
Klassifikation Sozialpsychologie; soziale Probleme
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1991
Seitenangabe S. 10-14
Zeitschriftentitel Informationsdienst Soziale Indikatoren (1991) 5
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top