Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Why presidencies still matter

Warum die Präsidentschaft noch von Bedeutung ist
[Zeitschriftenartikel]

Westlake, Martin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-211303

Weitere Angaben:
Abstract 'Eine der Neuerungen des Vertrages über eine Verfassung für Europa wäre die Schaffung einer permanenten Ratspräsidentschaft. Eine weniger beachtete Bestimmung des Vertrages betrifft die Fortführung der traditionell rotierenden Präsidentschaft für alle Ratsformationen mit Ausnahme des künftigen Rates für Äußere Angelegenheiten. In der Praxis sind die meisten Bestimmungen in diesem Zusammenhang bereits stillschweigend durch Änderungen der Geschäftsordnung des Rates implementiert worden. Dieser Beitrag untersucht, warum selbst in einer Union mit 27 oder mehr Mitgliedsstaaten die traditionelle Präsidentschaft, mit ihrer Rotation alle sechs Monate (gruppiert in 18-monatigen Partnerschaften), immer noch eine wichtige Rolle spielt. Er schließt Überlegungen an, warum die traditionelle Rolle der Präsidentschaft, insbesondere hinsichtlich ihrer Koordinationsfunktion, sogar noch an Bedeutung gewinnen würde, wenn eine permanente Ratspräsidentschaft eingeführt würde.' (Autorenreferat)

'One of the innovations of the Constitutional Treaty would be the creation of a permanent Presidency of the European Council. A less-remarked upon provision in the Treaty is for the continuation of the traditional rotating presidency for all Council configurations except the future Foreign Affairs Council. In reality, most of the Treaty's provisions in this context have already been quietly implemented through changes to the Council's rules of procedure. This article examines why, even in a Union of 27 or more member states, the traditional presidency, with six-monthly rotations (grouped together into eighteen-month partnerships), still matters. It goes on to consider how, in effect, the traditional presidency's role, particularly with regard to coordination, would become even more important if the permanent Presidency of the European Council were to be established.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter contract; reform; president; EU; European Council of Ministers; coordination; bylaws; rotation; European Council
Klassifikation Europapolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 157-165
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 36 (2007) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top