Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Formulierung und Klassifikation von Fragen

[Zeitschriftenartikel]

Gallhofer, Irmtraud N.; Saris, Willem E.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-211156

Weitere Angaben:
Abstract "Häufig untersucht man, welchen Einfluss die Formulierung von Fragen auf Antworten hat, während das Problem der Übersetzung von Begriffen in Fragen kaum erörtert wird. In dieser Studie wollen wir uns mit der Übertragung von Konstrukten in Fragen befassen. Durch die Operationalisierung von Konstrukten kann angegeben werden, auf welche intuitiven Begriffe sie sich beziehen. Danach kann anhand der intuitiven Begriffe festgestellt werden, welche Fragen in Betracht kommen. Intuitive Begriffe beziehen sich auf kognitive Überzeugungen, Evaluationen, evaluative Überzeugungen, affektive Bewertungen, Präferenzen, Werte, Normen, Verhalten, Handhungstendenzen und dergleichen. Um den Zusammenhang zwischen den intuitiven Konzepten und ihrer sprachlichen Formulierung in den Items zu verdeutlichen, werden die Strukturen von Behauptungen analysiert. Wenn man die Begriffe mit der Frageform verknüpft, erhält man ein Verfahren zur systematischen Klassifizierung von Fragen, das sich auch eignet, um Fehler in Fragen zu entdecken, wodurch man eine erhebliche Verbesserung der Qualität der Fragen erzielen kann." (Autorenreferat)

"A great deal has been written about the effects of the wording of survey questions on the responses. On the other hand, relatively little attention has been given to the content of the questions or the translation of theoretical concepts into corresponding questions for survey research. In this paper we concentrate on the links between a set of basic concepts for social science research and questions which can be formulated in order to measure these concepts. The basic concepts we will discuss are: cognitions, evaluations, evaluative beliefs, feelings, preferences, rights, norms, policies, behavior, action tendencies, expectations and a number of demographic characteristics. In order to clarify the link between the concepts and their verbal expression (assertions), we analyze the structures of sentences expressing the different concepts. We also look at the specific types of questions which can be asked about such concepts and discusses their meaning. The combination of the classifications of concepts and questions provides a procedure that allows us to formulate and classify questions in a systematic fashion." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter questionnaire; development; response behavior; concept; error; construct; operationalization; quality
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe S. 43-72
Zeitschriftentitel ZUMA Nachrichten, 24 (2000) 46
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top