Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ereignisdatenanalyse - Beispiele, Probleme und Perspektiven

Incident-data analysis - examples, problems and perspectives
[Zeitschriftenartikel]

Diekmann, Andreas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-210008

Weitere Angaben:
Abstract Der Autor gibt einen Überblick über die Grundideen der Ereignisdatenanalyse anhand verschiedener Beispiele aus der empirischen Sozialforschung. Ereignisdaten als spezielle zeitbezogene Daten, die über die Abfolge von Ereignissen und die Länge der Zeitintervalle zwischen den untersuchten Ereignissen informieren, geben Auskunft über soziale Prozesse. Es werden Datenstruktur und Zensierungsproblem, Übergangsrate und Ankunftszeitverteilung, Schätzung der Parameter sowie semi-parametrische Cox-Regression vorgestellt. Dabei wird der Zusammenhang zwischen den in der Ereignisanalyse gebräuchlichen Modellen und den Modellen zur Erforschung sozialer Diffusion in zweierlei Hinsicht aufgezeigt: (1) Die Schätzung der Parameter von Prozessen sozialer Diffusion kann mit den Techniken der Ereignisdatenanalyse verbessert werden; (2) das Spektrum der in der Ereignisdatenanalyse verwendeten Modelle kann durch die Einbeziehung von Diffusionsmodellen erweitert werden. Abschließend werden Forschungsperspektiven beschrieben. (HN)
Thesaurusschlagwörter analysis; process analysis; analysis procedure; research status; social change; longitudinal study; mathematical method; time factor
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Dokumentation; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1988
Seitenangabe S. 7-25
Zeitschriftentitel ZUMA Nachrichten, 12 (1988) 23
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top