Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Das Menstruationstabu : vom Segen und Fluch der Menstruation

The tabu of menstruation: the blessing and curse of menstruation
[Zeitschriftenartikel]

Knegendorf, Birgit

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-208591

Weitere Angaben:
Abstract Die Autoren untersucht die Ursachen für die negative Tabuisierung bzw. scheinbare Enttabuisierung der Menstruation in unserer modernen Gesellschaft und vergleicht dieses Phänomen mit der positiven Bedeutung der Menstruation im historischen Matriarchat. In der historischen Analyse werden die gesellschaftlichen Bedingungen, die für die Entwicklung der verschiedenen Sichtweisen verantwortlich sind, herausgearbeitet. Während matriarchale Kulturen auf der Zyklizität beruhten, widerspricht sie den Anforderungen des bürgerlichen und kapitalistischen Produktions- und Reproduktionsprozesses. Das negative Menstruationstabu wird als Instrument der Disziplinierung der Frauen zur Wahrung der Herrschaftsverhältnisse entlarvt. (RE)
Thesaurusschlagwörter process; historical development; production; woman; bourgeois society; domination; tabu; matriarchy; menstruation
Klassifikation Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Ethnologie, Kulturanthropologie, Ethnosoziologie; Frauen- und Geschlechterforschung
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1985
Seitenangabe S. 140-153
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 9 (1985) 1/2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top