Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Jugend aus der psychoanalytischen Sicht Mario Erdheims

Youth from the viewpoint of Mario Erdheim's psychoanalysis
[Zeitschriftenartikel]

Grimm, Eva

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-208482

Weitere Angaben:
Abstract Die Autorin beschreibt und kritisiert die psychoanalytische Auseinandersetzung Erdheims mit dem Phänomen Jugend und daraus zu folgernde Konsequenzen. Erdheims allgemeine, überhistorische Theorie geht auf Freud'sche Annahmen über die Adoleszenz zurück. Das Phänomen Jugend wird als genetisch bestimmtes biologisches Faktum gesehen, das durch den sexuellen Triebdurchbruch in der Pubertät und davon abhängenden 'naturwüchsigen' Erfahrungen der Jugendlichen geprägt ist. Diese bestehen in Veränderungswünschen gegenüber der Erwachsenenwelt und werden je nach Triebkräfte durchgesetzt. Die Autorin kritisiert die abstrakte Sichtweise Erdheims, die konkrete gesellschaftliche Bedingungen und innovative Inhalte außer acht läßt, welche die Auseinandersetzung Jugendlicher mit Erwachsenen bestimmen. (HD)
Thesaurusschlagwörter adolescence; theory; adolescent; psychoanalysis; biological factors; theory-practice; social factors; social change
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Psychologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1984
Seitenangabe S. 65-78
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 8 (1984) 1/2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top