Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Mannheimer Scheidungsstudie : Aspekte der Durchführung der telefonischen Befragung zu Determinanten der Ehescheidung

The Mannheim divorce study: aspects of the implementation of the telephone survey on determinants of divorce
[Zeitschriftenartikel]

Babka von Gostomski, Christian; Hartmann, Josef; Thum, Miriam

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-208388

Weitere Angaben:
Abstract 'Telefoninterviews werden immer häufiger auch bei großangelegten Untersuchungen mit einer langen Interviewdauer und sensiblen Themen eingesetzt. In diesem Beitrag werden die Erfahrungen aus einer telefonischen Befragung von 5.O2O Personen zu Determinanten der Ehescheidung berichtet. Es zeigte sich, daß sich das Telefon als Suchinstrument bei der Stichprobenziehung von in der Bevölkerung nicht häufig anzutreffenden Personen, wie etwa in erster Ehe Geschiedenen, bewährt. Darüber hinaus erwies sich die zentrale Organisation einer telefonischen Erhebung als entscheidend für die genaue Aussteuerung komplexer Stichprobenpläne. Zudem werden die Möglichkeiten, den Interviewer bei computerunterstützten Telefonbefragungen durch vielfältige Implementierungen im Programm zu unterstützen, dargestellt. Eine Untersuchung der Vollständigkeit von Angaben gibt abschließend Hinweise darauf, daß auch bei schwierigen Themen Telefoninterviews bezüglich der Datenqualität nicht schlechter zu beurteilen sind als face-to-face-Interviews.' (Autorenreferat)

'Telephone interviews are being used increasingly, even in large-scale surveys with lengthy interviews and sensitive topics. This paper reports on a telephone survey of 5.O2O persons on the determinants of divorce. The telephone proved to be useful for locating hard-to-find people, such as those whose first marriage ended in divorce. In addition, the centralized organization of a telephone survey proved decisive in realising the complex random sample design. The paper also discusses possibilities for interviewer support in computer-assisted telephone surveys via a variety of program implementation options. Finally, an examination of the responses for completeness indicates that data gathered in telephone surveys are comparable in quality to data gathered in face-to-face surveys, even on sensitive topics.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter quality; sample; survey; data collection method; data capture; divorce; telephone interview
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Seitenangabe S. 127-152
Zeitschriftentitel ZUMA Nachrichten, 21 (1997) 41
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top