Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Selektives Antwortverhalten bei Fragen zum delinquenten Handeln : eine empirische Studie über die Wirksamkeit der 'sealed envelope technique' bei selbst berichteter Delinquenz mit Daten des ALLBUS 2000.

Selective response behavior with questions on delinquent behavior: an empirical study of the effectiveness of the 'sealed envelope technique' with self-reported delinquency using data from ALLBUS 2000 (German General Social Survey)
[Zeitschriftenartikel]

Becker, Rolf; Günther, Ralph

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-207659

Weitere Angaben:
Abstract 'Im ALLBUS 2000 wurde die 'sealed envelope technique' (SET) eingesetzt, um zuverlässige wie gültige Antworten zum delinquenten Handeln zu erhalten. Im vorliegenden Beitrag gehen wir der Frage nach, warum trotz zugesicherter Anonymität einige der Befragten das Selbstausfüllen des vertraulichen Fragebogens zum eigenen delinquenten Verhalten verweigern. In theoretischer Hinsicht wird aus Sicht eines werterwartungstheoretischen Erklärungsansatzes angenommen, dass Personen bei Interviews an sozialer Anerkennung und Vermeiden von Missbilligung durch den Interviewer interessiert sind und diejenige Antwortreaktion auswählen, um diese Ziele zu optimieren. Wenn für Befragte die Fragen zum eigenen delinquenten Handeln irrelevant sind oder die SET unverständlich geblieben ist, dann verweigern sie eher die Antworten als Personen, die sowohl die Fragen und die SET verstanden als auch entsprechende Antworten auf Fragen zur eigenen Delinquenz haben. Zum anderen wird davon ausgegangen, dass Interview- und Interviewereffekte auch bei zugesicherter Anonymität zur Antwortverweigerung führen können. Mit Daten des ALLBUS können diese Annahmen weitgehend bestätigt werden. Schließlich wird gezeigt, dass dieses selektive Antwortverhalten zu verzerrten Schätzergebnissen bei Modellen zu Determinanten des beabsichtigten delinquenten Handelns wie Steuerhinterziehung oder 'Schwarzfahren' führen kann. Bei heiklen und unangenehmen Fragen zum delinquenten Handeln wäre die postalische Befragung ein effizienter Ausweg, um dieses methodische Problem zu lösen. Für die endgültige Klärung dieser Sachverhalte benötigen wir mehr Informationen über die Mechanismen und Prozesse, die zur Verweigerung von Antworten führen.' (Autorenreferat)

'In the German General Survey 2000 (ALLBUS) the so-called sealed envelope technique was used to collect information about the individuals' self-reported delinquency. The article looks in particular at why respondents refuse to fill out this confidential questionnaire in spite of the guaranteed anonymity. From a theoretical perspective of subjective expected utility, it could be assumed that respondents are interested in maximizing benefits and avoiding social costs in the interview situation. Therefore, they respond to questions in a manner to realise their interests in the optimal way. At the same time, individual respondent characteristics related to their understanding of the questions or the sealed envelope technique, as well as interviewer characteristics and aspects of the interview situation could lead to refusals on sensitive questions. The ALLBUS 2000 data confirm these hypotheses. The selectivity of self-reported delinquency on things such as faredodging and tax evasion also resulted in biased model estimators of determinants of anticipated future delinquency. Mail surveys could be one way to improve data quality in self-reported acts of delinquency. Before firm conclusions can be drawn, however, more empirical data is needed on the processes and mechanisms behind respondents refusing to answer questions about delinquency.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter delinquency; statistical analysis; anonymity; response behavior; reactivity effect; selection; mail survey; interview; statistical method
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ; Grundlagenforschung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 39-59
Zeitschriftentitel ZUMA Nachrichten, 28 (2004) 54
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top