Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Stichprobenziehung für Migrantenpopulationen in fünf Ländern : eine Darstellung des methodischen Vorgehens im PIONEUR-Projekt

Sampling of migrant populations in five countries: the approach of the PIONEUR project
[Zeitschriftenartikel]

Santacreu Fernandez, Oscar; Rother, Nina; Braun, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-207494

Weitere Angaben:
Abstract 'Dieser Artikel stellt eine innovative Form der Stichprobenziehung für Migrantenpopulationen dar, die bei der Durchführung einer Telefonumfrage des von der Europächen Kommission im 5. Rahmenprogramm geförderten Projekts PIONEUR ('Pioneers of Europe's Integration 'from below': Mobility and the emergence of European Identity among National and Foreign Citizens in the EU') zur Anwendung kam. Das Grundprinzip besteht aus der Bestimmung der häufigsten Namen für die einzelnen Migrantengruppen über eine statistische Analyse der Telefonbücher der Herkunftsländer und der anschließenden Identifikation dieser Gruppen in den Telefonbüchern der Zielländer. Die Qualität der resultierenden Nettostichprobe wird für Deutschland im Vergleich zu Daten des Mikrozensus 2004 evaluiert.' (Autorenreferat)

'This article describes the innovative way of sampling migrant populations that was used for a telephone survey of the PIONEUR project ('Pioneers of Europe's Integration 'from below': Mobility and the emergence of European Identity among National and Foreign Citizens in the EU'), funded by the European Commission in the 5th Framework Programme. The basic principle consists of determining the most frequent names for the different migrant groups by a statistical analysis of the telephone directories of the countries of origin and a subsequent identification of these groups in the telephone directories of the countries of residence. The quality of the resulting net sample for Germany is evaluated by a comparison with data of the Microcensus 2004.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter method; migrant; sample; Federal Republic of Germany; EU; comparison; telephone interview; microcensus
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Migration
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Seitenangabe S. 72-88
Zeitschriftentitel ZUMA Nachrichten, 30 (2006) 59
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top